...

03.03.2012

Großbrand in einem Recycling-Unternehmen in Essen, Fortschreibung

Bergeborbeck, Zur Halbinsel, 03.03.2012, 10.00 Uhr

Das Feuer, das gestern Abend in einem Betrieb für
Matratzenrecycling in Esen-Bergeborbeck ausgebrochen ist, haben 85
Einsatzkräfte in der vergangenen Nacht zu großen Teilen gelöscht.
Einige Lager wurden mit Radladern geräumt, das brennende Material
abgelöscht und an anderer Stelle abgelegt. In einem Bereich brennt es
allerdings noch, die Brandschützer kommen nicht an das Feuer heran.
Das Dach einer der großen Hallen ist eingestürzt, das Trapezblech
liegt über dem brennenden Material und Wasser und Schaum können nicht
gut wirken. Nach aktuellen Informationen wird gegen 13.00 Uhr ein
Abrissunternehmer mit Spezialgerät damit beginnen, das Dach sowie die
quer liegenden Stahlträger zu zerkleinern und abzuräumen. Dann können
die abschließenden Löschmaßnahmen greifen. Bis dahin werden immer
wieder kleine Flammen und Rauch sichtbar sein. Das Landesamt für
Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz hat bereits in der Nacht
umfangreiche Schadstoffmessungen durchgeführt, deren vorläufige
Ergebnisse alle negativ ausfielen. Das deckt sich mit den
Messergebnissen der Feuerwehr, unabhängig davon sind
Geruchsbelästigungen nicht auszuschließen. Die Löscharbeiten werden
sicher noch bis zum späten Nachmittag andauern. Zu Brandursache und
Höhe des Sachschadens gibt es immer noch keine Informationen. (MF)




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de







Firma: Feuerwehr Essen

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: FW-E
Stadt: Essen


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews585629.html