In der Nacht zum Freitag gingen der Bundespolizei 
4 Schwarzfahrer ins Netz, die überdies auch noch 2 bereits vor 
einiger Zeit als gestohlen gemeldete Fahrräder dabei hatten.

   Die Tunesier stiegen am Haltepunkt Dresden-Niedersedlitz in die 
S-Bahn Richtung Pirna und konnten gegenüber dem Zug ...

10.08.2012

Bundespolizei schnappt Schwarzfahrer mit geklauten Fahrrädern


In der Nacht zum Freitag gingen der Bundespolizei
4 Schwarzfahrer ins Netz, die überdies auch noch 2 bereits vor
einiger Zeit als gestohlen gemeldete Fahrräder dabei hatten.

Die Tunesier stiegen am Haltepunkt Dresden-Niedersedlitz in die
S-Bahn Richtung Pirna und konnten gegenüber dem Zugbegleiter keine
Fahrkarten vorweisen. Dieser informierte daraufhin die im Zug
befindliche Streife der Bundespolizei. Als die Personengruppe die
Beamten erblickte, flüchtete sie zunächst in den hinteren Teil des
Zuges und konnten dann am Haltepunkt Dresden-Zschachwitz aus der Bahn
entkommen. Dabei ließen sie 2 der mitgeführten Fahrräder im Zug
zurück. Glücklicherweise führte die sofort eingeleitete Fahndung ca.
30 Minuten später zum Erfolg und die 4 Schwarzfahrer wurden durch
weitere Kräfte der Bundespolizei in Heidenau gestellt.

Bei der anschließenden Kontrolle der Personaldokumente stellte
sich heraus, dass die Tunesier auch gegen die mit Ihrer Duldung im
Zusammenhang stehenden Auflagen der räumlichen Beschränkung
verstießen.

Die Überprüfung der beiden zurückgelassenen Fahrräder in den
polizeilichen Fahndungssystemen ergab die Ausschreibung zur
Sicherstellung, da beide Fahrräder als gestohlen gemeldet waren. Die
Fahrräder sowie die Informationen zur Feststellung werden nun den in
der Diebstahlssache ermittelnden Behörden übergeben.

Darüber hinaus werden Ermittlungsverfahren wegen des Erschleichens
von Leistungen eingeleitet und die Verstöße gegen die räumliche
Beschränkung als Ordnungswidrigkeit beanzeigt.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Kirstin Raschinsky
Telefon: +49 (0)351 - 81502 -2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de




Firma: Bundespolizeiinspektion Dresden

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: BPOLI DD
Stadt: Dresden


Diese PresseMitteilung wurde veröffentlicht von ProSOS


Die URL für diese PresseMitteilung ist:
/697072.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsuerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Verffentlichung bereitsteht. firmenpresse.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung fr eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) bernimmt der Eintrager und nicht firmenpresse.de