...

03.09.2012

Bergisch Gladbach - Erst Ehefrau geschlagen - dann Polizeibeamte bedroht

Am Sonntagmorgen (02.09.12) gegen 01:15
Uhr wandte sich eine 43-jährige Bergisch Gladbacherin mit Hilfe einer
Nachbarin an die Polizei. Die 43-Jährige war zuvor von ihrem
angetrunkenen Ehemann geschlagen worden. Vor Ort wollte der
47-jährige Bergisch Gladbacher den Beamten zunächst den Eintritt in
die Wohnung verwehren. Da sich die Polizei jedoch davon überzeugen
musste, wie es der Ehefrau des 47-Jährigen ging, wurde der Bergisch
Gladbacher in seine Wohnung zurückgedrückt. Offensichtlich nicht
einverstanden mit diesem Eindringen, griff der 47-Jährige zu einem
Brieföffner und drohte den Beamten. Da er auch nach mehrmaliger
Aufforderung den Brieföffner nicht beiseite legte, musste der
Bergisch Gladbacher unter Verwendung eines Einsatzmehrzweckstockes
überwältig werden. Erst nachdem der 47-Jährige aus der Wohnung
verbracht worden war, konnte mit der Ehefrau gesprochen werden. Sie
gab an, zum wiederholten Male von ihrem Mann geschlagen worden zu
sein. Den Schläger - der bis zu seiner Ausnüchterung im
Polizeigewahrsam blieb - erwartet nun einen Strafanzeige. Ihm wurde
eine Blutprobe entnommen und er darf die nächsten 10 Tage nicht in
seine Wohnung zurückkehren. (ck)




Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de







Firma: Polizei Rheinisch Bergischer Kreis

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-RBK
Stadt: Bergisch Gladbach


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews710386.html