...

17.09.2012

Zweiter Herdecker Blaulichttag voller Erfolg! - Hilfsorganisationen präsentierten sich auf dem Bleichsteingelände! (Bildmaterial vorhanden!)

Am Samstag präsentierten sich die Feuerwehr, das
THW, die Johanniter, die DLRG und das DRK den Bürgern Herdeckes. Ab
11 Uhr standen die ehrenamtlichen Helfer aller Organisationen auf dem
Bleichsteingelände bereit, um den Bürgern ihre Technik zu zeigen und
in vielen Übungen auch ihr Können zu beweisen. Hintergrund des
Aktionstages war aber auch die Mitgliederwerbung.

Bei spannenden und realitätsnahen Übungen konnten sich die
Zuschauer angucken, was die ehrenamtlichen Einsatzkräfte leisten
können. In der ersten Übung zeigte das THW, wie man mit zwei
Spezialgeräten Beton und Stein erschütterungsfrei zerschneiden kann.
Weiter ging es direkt an der Ruhr: Dort war nach einem angenommenen
Verkehrsunfall ein Fahrzeug in die Ruhr gefahren. Der Fahrer sollte
sich noch im Fahrzeug befinden. Sofort rückte die DLRG mit einem
Rettungsboot und Tauchern an. Ein Rettungsschwimmer rettete den
Fahrer aus dem Fahrzeug, die Taucher übernahmen die Suche nach
weiteren Personen unter Wasser. Nach der Suche befestigten sie
außerdem das verunglückte Fahrzeug am Kran des THW, der den Wagen
schlussendlich aus dem Wasser barg.

Die abschließende Übung bildete ein Verkehrsunfall, bei dem zwei
Jugendliche in einem Pkw eingeklemmt wurden. Sofort wurden die
Patienten von Feuerwehr und Rettungsdienst versorgt und die
technische Rettung vorbereitet. "Da beide Patienten ansprechbar
waren, konnte hier die zwar langsamere aber dafür die sehr
patientenschonende Variante der Rettung eingesetzt werden", erklärt
Feuerwehrsprecher Michael Tillmanns das Übungsszenario. Nachdem die
Patienten stabilisiert waren, konnten die Feuerwehrleute damit
beginnen zunächst die Türen und anschließend des Dach des Fahrzeugs
zu entfernen. Danach konnten die beiden Verletztendarsteller schonend
von Feuerwehr, DRK und Johannitern aus dem Fahrzeug gerettet werden.



Neben den Übungen konnten sich die Besucher den Fuhrpark der
Organisationen angucken und erklären lassen. Auf dem großen Platz
zeigten Taucher des THW ihr Können in einem Tauchcontainer. Aktiv
werden konnten die Besucher aller Altersklassen an einer Kletterwand
oder bei der Auffrischung der Kenntnisse in Erster Hilfe. Weiterhin
wurden mehrere Airbag-Explosionen gezeigt und, was passiert, wenn man
einen Fettbrand mit Wasser löscht. Neben den Einsatzabteilungen
präsentierten sich auch die Nachwuchsgruppen aller
Hilfsorganisationen.

Die Feuerwehr Herdecke sucht weiterhin aktive Mitglieder. Wer
Interesse hat, kann sich gerne zu einem Beratungsgespräch und
anschließender Wachbesichtigung anmelden. Tel. 303-211 oder 303-224.
Auch über Facebook und über die Internetseite
www.feuerwehr-herdecke.de kann Kontakt zur Feuerwehr aufgenommen
werden.

*** Das beigefügte Bildmaterial darf unter Nennung "Feuerwehr
Herdecke" gerne von Ihnen verwendet werden. ***




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Daniel Heesch
Telefon: +49 (0)163 86 11 220
E-Mail: daniel.heesch@feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de





Firma: Feuerwehr Herdecke

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Herdecke


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews722318.html