...

29.10.2012

Polizei stoppt alkoholisierte Autofahrer

Gifhorn / Westerbeck

27.10.2012 - 28.10.2012

Gleich drei alkoholisierte Autofahrer wurden am vergangenen
Wochenende in und um Gifhorn von der Polizei aus dem Verkehr gezogen.

Den Anfang machte ein 27-jähriger aus Hohne (Landkreis Celle).
Dieser befuhr mit seinem VW Polo am frühen Samstagmorgen gegen 2 Uhr
die Bundesstraße 188 in Richtung Meinersen. Aufgrund der unsicheren
Fahrweise wurde er in Höhe der Abfahrt Neubokel von einem
nachfolgenden Streifenwagen der Polizeiinspektion Gifhorn gestoppt.
Der 27-jährige stand offensichtlich deutlich unter Alkoholeinfluss.
Ein Test am Alkomaten ergab einen Promillewert von 1,24. Daraufhin
wurde der Führerschein des Hohners sichergestellt und ein
Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde am
Sonntagmorgen gegen 5 Uhr auf der Hauptstraße in Westerbeck ein
31-jähriger Gifhorner überprüft, der mit seinem VW Golf in Richtung
Bundesstraße 188 unterwegs war. Die Beamten nahmen eine deutliche
Alkoholfahne bei dem 31-jährigen war. Ein Test am Alkomaten
bestätigte den Verdacht: Mit 0,52 Promille hatte der Gifhorner sein
Fahrzeug geführt und so eine schwerwiegende Ordnungswidrigkeit
begangen. Im droht nun ein einmonatiges Fahrverbot, ein Bußgeld in
Höhe von 500,- Euro sowie vier Punkte in Flensburg.

Mit den gleichen Folgen muss ein 42-jähriger Gifhorner rechnen,
der mit seinem VW Golf am Sonntagabend gegen 20 Uhr unter
Alkoholeinfluss auf dem Spargelweg in Gifhorn unterwegs war. Immerhin
0,92 Promille hatte der 42-jährige intus.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104
Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de







Firma: Polizeiinspektion Gifhorn

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-GF
Stadt: Gifhorn / Westerbeck


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews749658.html