...

08.06.2013

Tierquälerei - Hund lebendig in den Maikampsee geworfen

Am Freitag, 07.06.13, gegen 18:20 Uhr, machte ein
Angler am Maikampsee ( See an der Kreisstraße K144 ) eine grausige
Entdeckung. Im östlichen Uferbereich wurde durch den Angler ein toter
Hund aufgefunden und aus dem Wasser gezogen. Bei dem Hund waren alle
Pfoten mit silbernem "Panzerband" zusammen und Maul und Nase mit dem
Band zugebunden worden. Anschließend wurde das Tier so derart
verschnürt in den See geworfen, wo der Hund dann qualvoll ertrunken
sein muss. Bei dem Tier handelt es sich dem Augenschein nach um eine
etwa 1jährige Dobermannhündin, schwarz mit braunem Bauch und braunen
Pfoten, die weder Halsband hatte noch gechippt war. Die Hündin wurde
zur weiteren Untersuchung dem Kreisveterinäramt übergeben. Wann die
Hündin dort in den See geworfen wurde, ist derzeit noch unklar.
Jedoch dürfte die Hündin noch nicht lange im See gelegen haben, da
noch keine Anzeichen von Verwesung o.ä. vorhanden waren. Personen,
die in diesem Zusammenhang Hinweise auf Personen im Bereich des
Maikampsee geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Gifhorn
in Verbindung zu setzen. Ebenso möge sich melden, wer Hinweise auf
das Tier geben kann. Wo wird seit kurzem eine solche Hündin vermisst?




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn

Telefon: + 49 (0)5371 / 980-0
Fax: + 49 (0)5371 / 980-150
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de







Firma: Polizeiinspektion Gifhorn

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-GF
Stadt: Gifhorn


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews883555.html