. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nr.:0115 -Straftäter sprang vom Balkon-

21.02.2014 - 14:04 | 1028120



(ots) -

-

Ort: Bremen-Vahr, Eislebener Straße
Zeit: 20.02.14, 08.30 Uhr

Nach langwierigen Ermittlungen des Betrugsdezernates der Bremer
Kriminalpolizei wurde gestern Vormittag in der Gartenstadt Vahr ein
Untersuchungshaftbefehl gegen einen 30 Jahre alten Mann vollstreckt.
Er wird verdächtigt, an diversen Straftaten gegen ältere Menschen
beteiligt gewesen zu sein. Der 30-Jährige soll sich u. a. mit
verschiedenen Vorwänden in Seniorenresidenzen und Altenpflegeheime
eingeschlichen und deren Bewohner bestohlen haben. Vor seiner
Festnahme versuchte er, durch einen Sprung aus dem zweiten
Obergeschoss, vor der Polizei zu fliehen.

Als die Ermittler um kurz nach acht Uhr an der Wohnungstür der
Lebensgefährtin des Betrügers in der Eislebener Straße klingelten,
erklärte die 32 Jahre alte Frau, dass ihr Freund in der Küche sei.
Schon beim Betreten des Raumes nahmen die Polizisten Marihuanageruch
wahr. Zudem hatte der 30-Jährige offensichtlich gerade ein Päckchen
unbestimmten Inhaltes aus dem Fenster geworfen. Während der laufenden
Durchsuchungsmaßnahmen in der Wohnung wurde dem Beschuldigten der
Untersuchungshaftbefehl eröffnet. Ihm wurde von den Polizisten
Gelegenheit gegeben, sich entsprechend anzukleiden, um die Wohnung
mit den Beamten gemeinsam zu verlassen. Seine Kleidung hatte der
30-Jährige auf einem Stuhl nahe der Balkontür abgelegt. Die
vermeintlich günstige Gelegenheit nutzte der Mann, indem er die
Balkontür aufriss und barfuß über ein Geländer aus dem zweiten Stock
in den Garten sprang und wegrannte. Ein Ermittler folgte ihm auf
demselben Wege. Weitere Polizisten, die das Gebäude umstellt hatten,
rannten ebenfalls hinterher. Der 30-Jährige und seine Verfolger
hatten bereits einen breiteren, knietiefen Graben durchwatet, als die
Festnahme schließlich vollzogen werden konnte. Insgesamt wurden bei


den polizeilichen Maßnahmen geringe Mengen Betäubungsmittel, Schmuck
und Kleidungsstücke als Beweismittel sichergestellt. Der 30-Jährige
war bereits erheblich polizeilich in Erscheinung getreten. Gegen ihn
richten sich mehrere Verfahren. Der Beschuldigte bleibt bis auf
Weiteres in Untersuchungshaft.


ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Ines Roddewig
Telefon: 0421 362-12114
pressestelle(at)polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1028120

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bremen

Ansprechpartner: POL-HB
Stadt: Bremen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Bremen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de