. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nr.: 0162 --Polizei stellt betrunkenen Autofahrer--

17.03.2014 - 14:25 | 1038934



(ots) -

-

Ort: Bremen-Steintor, Heidelberger Straße
Zeit: 17.03.14, 1 Uhr

Eine Streife stellte heute früh einen 45 Jahre alten, betrunkenen
Autofahrer im Steintorviertel. Der Mann war unter Alkoholeinfluss
durch Bremen gefahren und hatte dabei einen Verkehrsunfall
verursacht.

Zeugen hatten über Notruf eine augenscheinliche Trunkenheitsfahrt
mitgeteilt. Eine fahndende Streife konnte den Audi des 45-Jährigen
daraufhin in der Lübecker Straße ausmachen. Von dort bog die
Limousine in die Heidelberger Straße ein. Hier stellten die
Polizisten den Fahrer, als er seinen Wagen rückwärts in eine
Parklücke am Fahrbahnrand einparkte. Dabei prallte er gegen einen
dort abgestellten Kfz-Anhänger. Trotz mehrfacher Anweisung, den Motor
abzustellen und das Fahrzeug zu verlassen, startete der Kraftfahrer
einen erneuten Einparkversuch. Aus einem geöffneten Fenster
entgegnete er den Beamten, "Lasst mich in Ruhe, ich wohne hier!" und
fuhr uneinsichtig einige Meter nach vorne. Anschließend setzte er den
Audi wieder zurück und fuhr zum zweiten Mal gegen den Anhänger. Erst
jetzt stellte er den Motor ab und stieg aus dem Auto. Der stark
angetrunkene 45-Jährige reagierte gegenüber den einschreitenden
Beamten äußerst aggressiv und verweigerte die Herausgabe des
Autoschlüssels. Erst nach wiederholter Aufforderung übergab er die
Schlüssel an die Polizisten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von
über 1,7 Promille. Die Streife nahm ihn mit zum Revier, wo eine
Blutentnahme durchgeführt wurde.

Den Fahrer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen der
Trunkenheitsfahrt in Verbindung mit einem Verkehrsunfall.


ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235

Rückfragen bitte an:


Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle(at)polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1038934

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bremen

Ansprechpartner: POL-HB
Stadt: Bremen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Bremen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de