. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Überfall auf Prostituierte / Fahndung mit Phantombild

21.03.2014 - 10:38 | 1041259



(ots) -

Meinersen/Gifhorn 21.03.2014

Im Zusammenhang mit dem Überfall auf eine Prostituierte am
Sonntag, 09.03.2014, fahndet die Polizei jetzt mit einem Phantombild
nach dem unbekannten Täter.

Wie berichtet, war am 09.03.2014, gg. 20.00 Uhr, eine farbige
Prostituierte in ihrem Lovemobil auf dem Parkplatz an der
Bundesstraße 188 bei Meinersen, kurz hinter der Abzweigung nach Päse,
überfallen und lebensgefährlich verletzt worden. Zwischenzeitlich hat
sich der Gesundheitszustand der Frau so weit gebessert, dass sie aus
dem Krankenhaus entlassen werden konnte.

Die Tatumstände sind jedoch nach wie vor nicht eindeutig geklärt,
so dass die Polizei weiter nach Zeugen sucht, die am Sonntag,
09.03.2014, zwischen 19.30 und 20.30 Uhr, an dem Parkplatz oder in
der Nähe verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben.

Das Opfer gibt an, von einem ihr unbekannten Mann im Alter von ca.
27 - 28 Jahren im Wohnmobil gewürgt, geschlagen und beraubt worden zu
sein. Der Mann sei ca. 1,70 - 1,75 m groß gewesen, habe gebrochenes
Deutsch gesprochen und einen osteuropäischen bis hin zu leicht
asiatischen Einschlag gehabt. Nach den Angaben des Opfers wurde die
beigefügte Phantomzeichnung angefertigt, die dem Aussehen des Täters
in etwa entsprechen soll. Der Mann habe eine normale Gestalt gehabt,
sei gepflegt gewesen und habe eine graue Sporthose, einen schwarzen
Pullover und weiße Schuhe getragen.

Insbesondere wird nach dem Fahrer eines Pkw gesucht, der im
Tatzeitraum den Parkplatz, aus Richtung Hannover kommend, angefahren,
dort ausgestiegen und kurz verweilt sowie anschließend seine Fahrt
Richtung Ahnsen/Meinersen fortgesetzt haben soll.

Wer Hinweise zu der Tat oder dem Täter geben kann, wird gebeten,
sich mit dem Zentralen Kriminaldienst der Polizeiinspektion Gifhorn,


Tel. 05371/9800, in Verbindung zu setzen.

Phantombild in der Pressemappe




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104
Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle(at)pi-gf.polizei.niedersachsen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1041259

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Gifhorn

Ansprechpartner: POL-GF
Stadt: Meinersen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Nr.: 0666 --Frau nach Verkehrsunfall in Lebensgefahr--
Rems-Murr-Kreis: Einbrecher in Haft, sexuelle Belästigung, Einbruch, Unfälle
Fürstenau - Einbrecher erbeuten Bargeld
Kevelaer - Unfallflucht / Silberfarbener PKW mit französischem Kennzeichen gesucht
Diebstahl von Zaunelementen - Zeugenaufruf

Alle SOS News von Polizeiinspektion Gifhorn

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de