. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Auf dem Weg zur Schule - Bundespolizei greift 19-Jährigen in Gleisanlagen auf

21.03.2014 - 10:38 | 1041260



(ots) - Einen 19-Jährigen Dortmunder, der sich nach
eigenen Angaben auf dem Weg zur Schule befand, konnten
Bundespolizisten, heute Morgen (21. März), mitten in den Gleisanlagen
der S-Bahn Linie 4 antreffen.

Ein Triebfahrzeugführer der S 4 hatte eine männliche Person in den
Gleisanlagen gemeldet. Daraufhin wurde die Bahnstrecke gesperrt und
Bundespolizisten suchten den betroffen Streckenabschnitt ab.

Im Bereich des Haltepunktes Dortmund Möllerbrücke konnten sie den
Dortmunder antreffen und aus den Gleisanlagen führen. Dieser erklärte
den Beamten, dass er sich auf dem Weg zur Schule befand. Über die
tödlichen Gefahren des Bahnverkehrs belehrt, zeigte sich der
19-Jährige, bei dem die Bundespolizei Alkohol Geruch feststellte,
relativ unbeeindruckt.

Gegen den mit 0,8 Promille alkoholisierten Schüler wurde ein
Bußgeldverfahren wegen unerlaubten Aufenthalts im Gleisbereich
eingeleitet. Durch die kurzzeitige Sperrung verspätete sich eine
S-Bahn um 5 Minuten.

In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei auf die Gefahren
des Bahnverkehrs hin!

- Züge nähern sich fast lautlos und können je nach Windrichtung
oft erst sehr spät wahrgenommen werden!
- Auf Grund schnell fahrender Züge ist der Gleisbereich zu meiden!
Der Bremsweg eines Zuges bei 100 km/h beträgt bis zu 1000 m!
- Zugverspätungen können unter Umständen auch zu zivilrechtlichen
Ansprüchen gegen den Verursacher führen.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Tel: +49 (0)231 56 22 47 542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse(at)polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder


unter oben genannter Kontaktadresse.
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1041260

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Ansprechpartner: BPOLD STA
Stadt: Dortmund

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de