. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Tragischer Verkehrsunfall auf der Mühlenstraße: 63-jährige Frau verstirbt noch an der Unfallstelle

13.04.2014 - 12:24 | 1051662



(ots) - Die Feuerwehr Herdecke wurde am Freitag um 17:23
Uhr zu einem tragischen Verkehrsunfall alarmiert. Eine Person sollte
auf der Mühlenstraße, direkt vor dem Mühlen Center, von einem LKW
überrollt worden sein. Zudem sollte die Person unter dem LKW
eingeklemmt sein.

Ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie die Polizei waren kurz nach der
Alarmmeldung als erste an der Einsatzstelle. Danach folgte der
Einsatzleitdienst der Feuerwehr. Die 63-jährige Frau aus Herdecke
war zwar nicht unter dem LKW eingeklemmt, trotzdem kam für sie leider
jede erdenkliche Hilfe zu spät. Sie war vermutlich bereits direkt bei
dem Unfall an den schweren Verletzungen verstorben.

Die Feuerwehr sperrte zunächst in Zusammenarbeit mit der Polizei
die Unfallstelle weiträumig ab. Der Straßenverkehr wurde durch die
Polizei umgeleitet. Die angrenzenden Ausgänge des Mühlen Centers
sowie der nördliche Bereich des Parkdecks wurden gesperrt. Zur
Wahrung der Würde der Verstorbenen vor Schaulustigen wurden Decken
als Sichtschutz gespannt.

Der 42- jährige LKW Fahrer aus Herdecke stand unter einem schweren
Schock und musste medizinisch und seelsorgerisch behandelt werden.
Anschließend brachte der Rettungsdienst den Mann in ein Krankenhaus.
Weitere vier Zeugen mussten ebenfalls betreut werden. Die Betreuung
wurde von drei Notfallseelsorgern der Feuerwehr Herdecke im "Cafe
Wenning" durchgeführt. Die Inhaber stellten sofort die Räumlichkeiten
zur Verfügung und unterstützten auch sonst die Einsatzkräfte
tatkräftig (u.a. mit Decken). Die Feuerwehr möchte den Inhabern
danken. Das Verhalten war vorbildlich.", so ein Feuerwehrsprecher.

Im Verlauf der Betreuung musste eine weitere Person mit einem
Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden. Die Feuerwehr
unterstützte weiterhin die Arbeit der Polizei bei der Unfallaufnahme.


"Die Zusammenarbeit zwischen allen beteiligten Einsatzkräften des
Rettungsdienstes, der Polizei und unseren eigenen Feuerwehrleuten
verlief sehr gut", so ein Feuerwehrsprecher.


Feuerwehr über das Fehlverhalten einiger Bürger schockiert!

Leider wurden die Einsatzkräfte bei den ersten Maßnahmen von zwei
offenbar alkoholisierten Personen körperlich angegriffen. Auch den
unter schwerem Schock stehenden 42- jährigen LKW-Fahrer gingen diese
Personen an. Zudem widersetzten sich mehrere Passanten den
Anweisungen der Einsatzkräfte. Trotz Flatterband gingen sie durch die
Einsatzstelle. Auf ihr Fehlverhalten angesprochen reagierten mehrere
Bürger ausfallend und aggressiv. Anweisungen von Polizei und
Feuerwehr sind ohne Diskussionen Folge zu leisten.

Die Einsatzkräfte selbst waren von dem Einsatzgeschehen sehr
betroffen. Am Abend fand eine Einsatznachbesprechung in Anwesenheit
einer geschulten Fachkraft statt.

Das Ordnungsamt sowie Vertreter der Stadt Herdecke waren neben der
Polizei an der Einsatzstelle. Im Einsatz waren vier
Feuerwehrfahrzeuge, ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie zwei
Rettungswagen. Der Einsatz war für die Feuerwehr an der Einsatzstelle
um 20:30 Uhr beendet.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle

Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240

Michael Tillmanns
Telefon +49 (0) 170 968 22 63
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1051662

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Herdecke

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Herdecke

Keywords (optional):
unfall,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Rauchentwicklung aus einem Dachgeschoß
Drohbrief - Polizei und BR Arnsberg nennen die betroffenen Schulen
Verkehrsunfall auf der BAB mit drei beteiligten Fahrzeugen
Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten
Aktuelle Vollsperrung auf der BAB A 7, kurz hinter Anschlussstelle Göttingen-Nord in Fahrtrichtung Norden

Alle SOS News von Feuerwehr Herdecke

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de