. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Fahrradaktionswoche der Bonner Polizei - Verkehrsdienst, Einsatzhundertschaft und Mitarbeiter der Stadt Bonn zusammen im Einsatz

27.04.2014 - 14:16 | 1058266



(ots) - Am Freitag, dem 24.04.2014, fand ein weiterer
Aktionstag im Rahmen der Fahrradaktionswoche statt. An diesem Tag
beteiligten sich neben dem Verkehrsdienst der Bonner Polizei
zusätzlich Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte der
Einsatzhundertschaft und Mitarbeiter der Stadt Bonn. Die Polizei Bonn
kooperiert mit der Bonner Stadtverwaltung - in diesem Rahmen werden
auch Parkfehlverhaltensweisen auf Radwegen und Schutzstreifen
kontrolliert und geahndet.

Am Vormittag sind gezielte Geschwindigkeitskontrollen in
unmittelbarer Nähe von zu schützenden Radwegen im Bereich von Bad
Godesberg, Bonn-Geislar und Beuel-Pützchen durchgeführt worden.

Hier lag das besondere Augenmerk auf dem Gefahrenpotential für
Radfahrer durch teilweise enge Straßenführungen und auf den
Bereichen, in denen die Kraftfahrzeugführer teilweise durch das
Verkehrszeichen 138 ( Radfahrer kreuzen ) auf die Zweiradfahrer
aufmerksam gemacht werden.

Bei den Geschwindigkeitskontrollmaßnahmen kam es zu nachfolgend
aufgeführten Verkehrsüberschreitungen durch motorisierte
Verkehrsteilnehmer. 45 Verwarngelder wurden erhoben und eine
Ordnungswidrigkeitenanzeige musste geschrieben werden. Diesem
Autofahrer werden 36 km/h Geschwindigkeitsüberschreitung innerhalb
einer geschlossenen Ortschaft vorgeworfen.

Im Spätdienst lag der Fokus zunächst auf dem schutzwürdigen
Aspekt, spezielle Abbiegeverstöße zum Nachteil von Radfahrern
festzustellen. Im Bereich Kennedybrücke / Doetschstraße nahmen die
Polizisten das Abbiegen von der Brücke nach rechts in Augenschein.

Es konnten unter anderem an dieser und weiteren Einsatzorten
sowohl Fehlverhalten von Autofahrern und Radfahrern festgestellt
werden. Da von keinem Verkehrsteilnehmer Verstöße unter den Augen der
Polizei geduldet wurden, kam es insgesamt zu einer Vielzahl von


Verwarnungen.

14 Autofahrer verhielten sich nicht verkehrsgerecht. Sieben wurden
mündlich verwarnt, drei mussten ein Verwarngeld bezahlen und gegen
vier Fahrzeuglenker (Missachtung Rotlicht einer Ampel) wurden
Ordnungswidrigkeitenanzeigen geschrieben.

Leider stellten die Polizisten bei 55 Radfahrern zum Teil
erhebliche Verstöße fest. In 16 Fällen reichte eine mündliche
Verwarnung. Jedoch 15 Radfahrer befuhren die Fußgängerzone in Bad
Godesberg oder telefonierten am Lenker mit dem Handy. Besonders
auffällig waren 24 Radfahrer, die in der Kaiserstraße / Ecke
Weberstraße das Rotlicht der Ampel missachteten.

In Gesprächen mit allen Kontrollierten stellten die Beamten
präventive Aspekte zum Wohle aller Verkehrsteilnehmer in den
Vordergrund. Erläuterungen, dass Radfahrer zu den sogenannten
"schwachen Verkehrsteilnehmern" gehören, führten zu konstruktiven
Diskussionen. Die Gefährdung der Radfahrer, sowohl durch eigenes
Fehlverhalten als auch durch Fehlverhalten anderer, ist weitaus
größer als bei motorisierten Verkehrsteilnehmern. Aus diesem Grund
ahndeten die Polizistinnen und Polizisten das Fehlverhalten aller.

In diesem Zusammenhang weist die Pressestelle der Polizei nochmals
auf den Foto- und Pressetermin am Montag, dem 28.04.2014 um 09.00 Uhr
hin: an der Arnold-von-Wied-Grundschule in Bonn-Schwarzrheindorf,
Vilicher Straße 2, werden die Fahrräder der Grundschüler auf den
technischen Zustand hin überprüft. Den Schülern werden ebenso
Sicherheits- und Verhaltenshinweise mit auf den Weg gegeben.




Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1058266

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bonn

Ansprechpartner: POL-BN
Stadt: Bonn

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Bonn

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de