. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nr.: 0318 --"Antänzer" überführt--

25.05.2014 - 11:35 | 1072419



(ots) -

-

Ort: Bremen-Steintor, Vor dem Steintor
Zeit: 24.05.14, 05.40 Uhr

Einem bestohlenen Bremer gelang es am frühen Samstagmorgen mit
Hilfe von Polizeikräften, den Dieb seines Mobiltelefons zu
identifizieren. Er war zuvor im Steintorviertel von dem Täter
angetanzt worden.

Der 25-Jährige und seine Lebensgefährtin befanden sich bereits auf
dem Heimweg, als sie in der Straße Vor dem Steintor von einem
Unbekannten angesprochen und angetanzt wurden. Der spätere Dieb legte
sogar den Arm um den 25-Jährigen. Als dieser ihn wegstieß, eilte der
Mann sogleich zu einer weiteren, wartenden Person und übergab einen
Gegenstand. Dadurch misstrauisch geworden, überprüfte der 25-Jährige
sein Hab und Gut und stellte den Diebstahl seines Smartphones fest.
Daraufhin lief er zu dem Mann, den der "Antänzer" aufgesucht hatte
und forderte die Herausgabe seines Telefons. Der Aufforderung kam der
Unbekannte tatsächlich nach.

Der 25-Jährige und seine Freundin informierten nunmehr eine
Streifenwagenbesatzung über den Diebstahl. Gemeinsam fahndeten sie
noch in Tatortnähe nach den beiden arbeitsteilig vorgehenden
Verdächtigen. Der ursprüngliche Dieb konnte beim Verlassen eines
Lokals von dem Bremer identifiziert und festgenommen werden. Es
handelt sich bei ihm um einen polizeibekannten 21 Jahre alten Mann
aus Syke. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen schweren
Diebstahls eingeleitet.

Der "Herausgeber" des Telefons ist weiterhin flüchtig. Bei ihm
handelt es sich um einen schlanken, dunkelhäutigen Mann. Er soll etwa
170 - 180 cm groß und zwischen 20 und 40 Jahren alt sein. Bekleidet
war er zur Tatzeit mit einem weißen Kapuzenpullover. Hinweise zu dem
Mittäter nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter der
Rufnummer 0421/362-3888 entgegen.



Die Polizei warnt aufgrund des aktuellen Sachverhalts vor
übertrieben freundlich wirkenden Unbekannten! Häufig werden
Umarmungen und ähnliche Gesten von Tatverdächtigen genutzt, um Beute
zu machen. Nehmen Sie nur notwendige Wertsachen mit und verteilen Sie
diese auf verschlossene Innentaschen, Brustbeutel oder Gürteltaschen.
Weitere wertvolle Präventionstipps erhalten Sie unter
www.polizei.bremen.de oder im Präventionszentrum der Polizei (Am Wall
195, 28195 Bremen, Tel.: 0421/362-19003).


ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Ines Roddewig
Telefon: 0421 362-12114
pressestelle(at)polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1072419

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bremen

Ansprechpartner: POL-HB
Stadt: Bremen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Bremen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de