. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Hassels - Frau mit "Kettentrick" abgelenkt und dann beraubt - Polizei fahndet

02.06.2014 - 12:09 | 1076250



(ots) - Sonntag, 1. Juni 2014, 14 Uhr Hassels - Frau
mit "Kettentrick" abgelenkt und dann beraubt - Polizei fahndet

Die Polizei fahndet nach einem Trio, das gestern Mittag eine Frau
in Hassels mit einem Goldkettenimitat abgelenkt hatte, um ihr dann
die eigene Kette zu stehlen.

Auf dem Parkplatz im Bereich der Frankfurter Straße/Stendaler
Straße wurde die 54 Jahre alte Frau gegen 14 Uhr von einem Mann aus
einem Auto heraus angesprochen. Als sie sich dem Wagen näherte,
ergriff der Fahrer plötzlich fest ihr Handgelenk. Aus der hinteren
Seitenscheibe legte ihr eine Frau zwei Goldkettenimitate um den Hals.
Zeitgleich riss diese der 54-Jährigen deren eigene echte Goldkette
vom Körper. Danach flüchteten die Räuber mit ihrer Beute in dem Pkw
in Richtung der Anschlussstelle Eller. Die Geschädigte wurde
glücklicherweise nur leicht verletzt. Eine Fahndung der Polizei blieb
ohne Ergebnis.

Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen blauen Kombi mit dunklen
ausländischen Kennzeichen gehandelt haben. Der Wagen war insgesamt
mit dem Fahrer und zwei weiteren Frauen besetzt. Der Mann ist circa
20 bis 25 Jahre alt und etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß. Er hat eine
südländische Erscheinung und trug einen Oberlippenbart. Die Frauen
sind beide etwa 50 Jahre alt, haben ebenfalls eine südländische
Erscheinung und sind von kräftiger Statur. Sie waren mit weißen
Kopftüchern und dunklen Oberteilen bekleidet. Auffällig an ihnen
sollen leberfleckähnliche Punkte auf der Stirn sowie eine Vielzahl an
Goldzähnen gewesen sein. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 35
unter Telefon 0211-8700 entgegen.




Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1076250

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei D

Ansprechpartner: POL-D
Stadt: Düsseldorf

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfall: Unfallverursacher flüchtet
(Konstanz)Überhitzte Pfanne sorgt für starken Qualm in der Konstanzer Altstadt 24.01.2020
Beschädigungen am Polizeirevier Leherheide
Zeugenaufruf - Audifahrer gefährdet andere Verkehrsteilnehmer auf der B 104
Wohnung im Vollbrand

Alle SOS News von Polizei D

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de