. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Blitzeinschläge im Landkreis Gifhorn/

Wohnhaus und Scheune brennen

10.06.2014 - 10:48 | 1080023



(ots) - Müden/Aller und Sassenburg, OT
Grußendorf 10.06.2014, 01.15 Uhr bis 03.30 Uhr

Heftige Gewitter tobten in der Nacht zum Dienstag im Landkreis
Gifhorn. Hierbei schlug der Blitz in ein Wohnhaus in Müden/Aller
sowie in eine Scheune in Grußendorf ein. Vier Menschen erlitten
Rauchgasvergiftungen, der Brandschaden ist beträchtlich.

Gegen 01.15 Uhr schlug ein Blitz in ein Zweifamilienhaus im
Bleckerskamp in Müden ein und löste einen Kellerbrand im Gebäude aus.
Alle sechs Bewohner wurden durch die eingebauten Rauchmelder
rechtzeitig gewarnt und konnten sich ins Freie retten. Eine
36-jährige Frau, ein 30-jähriger Mann sowie zwei Kinder im Alter von
1 und 3 Jahren wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen
vorsorglich mit Rettungswagen ins Klinikum nach Gifhorn gebracht.

Der Keller des Hauses brannte komplett aus. 89 Einsatzkräfte der
Feuerwehren aus Meinersen, Müden, Ahnsen, Böckelse, Ettenbüttel,
Hahnenhorn und Flettmar konnten jedoch ein Übergreifen des Feuers auf
die darüber liegenden Stockwerke verhindern. Die Höhe des
entstandenen Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Gegen 03.30 Uhr wurde das Dach einer Scheune im Wiesenweg in
Grußendorf durch einen Blitzeinschlag in Brand gesetzt. Außer der
hölzernen Dachkonstruktion geriet auch das auf dem Scheunenboden
liegende Heu in Flammen. Das Dach brannte nahezu vollständig nieder
und stürzte teilweise ein.

30 Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Brand schließlich
löschen. Der Schaden beläuft sich auf rund 50.000 Euro.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104
Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle(at)pi-gf.polizei.niedersachsen.de


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1080023

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Gifhorn

Ansprechpartner: POL-GF
Stadt: Müden/Aller und Sassenburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Wohnungsbrand mit einer getöteten Person
Lullusfest Bad Hersfeld
Straßenverkehrsgefährdung - Zeugenaufruf
Ludwigshafen - Mikrowelle löst Brand in Asysbewerberunterkunft aus
Mehrere Einsätze für die Feuerwehr

Alle SOS News von Polizeiinspektion Gifhorn

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de