. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nr.: 0354 --Räuber-Trio erpresst Handy--

10.06.2014 - 12:04 | 1080190



(ots) -

-

Ort: Bremen-Huchting, Alter Dorfweg
Zeit: 08.06.14, 00.30 Uhr

In der Nacht von Samstag auf Sonntag erbeuteten drei unbekannte
Täter in Bremen-Huchting das Mobiltelefon eines Jugendlichen. Sie
hatten den zwei 16-Jährigen zuvor gedroht, sie abzustechen.

Gegen 00.30 Uhr warteten die Jugendlichen an der Endhaltestelle
der Straßenbahn auf einen Anschluss-Bus. Als drei junge Männer auf
sie zukamen, begann zunächst ein belangloses Gespräch. Plötzlich
forderte deren Anführer jedoch die Handys der 16-Jährigen, ansonsten
würde er sie abstechen. Obwohl die Jungen kein Messer ausmachen
konnten, holte einer von ihnen aus Angst sein Telefon hervor. Dieses
wurde ihm vom Wortführer sofort entrissen. Anschließend flüchtete das
Trio unerkannt in Richtung Kirchhuchtinger Landstraße.

Die Minderjährigen informierten über einen Busfahrer die Polizei.
Sie beschrieben den Haupttäter als 18-19 Jahre alten Deutschen, circa
180-185 cm groß, schlanke Statur und dunkle kurze Haare. Zur Tatzeit
war er mit Bluejeans, einem hellen Pullover und dunklem Cap
bekleidet. Bei den Begleitern des Tatverdächtigen soll es sich um
junge Erwachsene mit dunklem Teint und schwarzen Haaren handeln.
Einer von ihnen führte ein auffälliges Mountainbike -dunkel mit
gelben Streifen- mit sich. Hinweise zu den Gesuchten nimmt der
Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421/ 362-3888 entgegen.

Die Polizei Bremen weist aufgrund des aktuellen Vorfalls erneut
auf die Möglichkeit der Installation einer Sicherheits- bzw.
Ortungssoftware hin. Außerdem sollten Smartphone-Besitzer unbedingt
einen Handypass anlegen. Nähere Informationen erhalten Sie im
Präventionszentrum (Am Wall 195, 28195 Bremen, Tel.: 0421/362-19003)
oder im Internet unter www.polizei.bremen.de .




ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Ines Roddewig
Telefon: 0421 362-12114
pressestelle(at)polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1080190

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bremen

Ansprechpartner: POL-HB
Stadt: Bremen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Bremen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de