. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nr.: 0422--Betrügerisches Aschenputtel--

15.07.2014 - 16:00 | 1098518



(ots) -

-

Am Montagabend wurde ein älterer Herr von einer angeblich
hilfsbereiten Frau aufgesucht. Doch in Wahrheit diente diese an sich
positive Eigenschaft nur dazu, um den Mann um sein Erspartes zu
bringen. Auf der Flucht verlor diese Täterin ihren Schuh.

Die Frau klingelte an der Wohnungstür des Mannes und übergab ihm
einen Schlüssel, der angeblich seiner Frau gehören würde. Dann
verwickelte sie ihn in ein Gespräch und bat noch darum, am
Küchentisch eine Nachricht schreiben zu dürfen. Die Wohnungstür hatte
sie aber für ihre Komplizen offen stehen gelassen. Ihre drei Mittäter
durchsuchten gerade die übrigen Räume der Wohnung, als die
Wohnungsinhaberin ihr Zuhause betrat. Alle vier Täter, zwei Frauen
und zwei Männer, flüchteten. Auf der Flucht verlor allerdings eine
der Täterinnen einen Schuh.

Alle vier werden als zirka 18 - 20 Jahre alt beschrieben und mit
dunklerem Teint. Eine der Frauen war mit einem schwarzen Jogginganzug
mir auffälligen pinkfarbenen Streifen bekleidet.

Die Polizei Bremen fragt: Wem sind diese vier Personen
möglicherweise aufgefallen? Wer hat sich über eine junge Frau mit nur
einem Schuh an den Füßen gewundert? Hinweise werden hierzu an den
Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter der Telefonnummer (0421)
362-3888 erbeten.

Damit Sie nicht das Opfer von Trickbetrügern oder einer anderen
Straftat werden, hält die Polizei Bremen umfangreiches
Informationsmaterial für Sie bereit. Sie erhalten wichtige Tipps auf
der Homepage der Polizei Bremen oder im Präventionszentrum, Am Wall
195, Tel.: 362-19003.


ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen


Kirsten Dambek
Telefon: 0421 / 362 12114
pressestelle(at)polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1098518

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bremen

Ansprechpartner: POL-HB
Stadt: Bremen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Bremen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de