. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feiger räuberischer Diebstahl - 77-Jährigen Geldbörse entwendet - Bundespolizei fahndet am Hagener Hauptbahnhof

18.07.2014 - 11:21 | 1100046



(ots) - Zu einem feigen räuberischen Diebstahl kam
es gestern Mittag (17.Juli) im Hagener Hauptbahnhof. Ein unbekannter
Taschendieb entwendete die Geldbörse eines 77-jährigen Bochumers.
Dieser bemerkte den Diebstahl und hielt den Taschendieb fest. Der
Dieb riss sich los und flüchtete unerkannt.

Gegen 14:00 Uhr informierten Zeugen die Bundespolizei am Hagener
Hauptbahnhof über einen Taschendiebstahl. Der Täter sollte in
Richtung Busbahnhof geflüchtet sein. Sofort fahndeten Einsatzkräfte
nach dem Mann im Nahbereich des Hauptbahnhofs. Die sofort
eingeleitete Nahbereichsfahndung im Bahnhofsumfeld verlief bisweilen
ergebnislos.

Nach Angaben des 77-jährigen Diebstahlsopfers hatte der
Taschendieb seine Geldbörse aus der Gesäßtasche gezogen und wollte
mit dem Diebesgut den Hauptbahnhof verlassen. Weil der Bochumer die
feige Tat jedoch bemerkt hatte, hielt er den Taschendieb am Arm fest.
Dieser riss sich gewaltsam los und flüchtete aus dem Hauptbahnhof in
Richtung Busbahnhof und entkam unerkannt.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen
räuberischen Diebstahls ein. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen, die
Hinweise zu dem Taschendieb tätigen können, werden gebeten, sich mit
der Bundespolizei unter 0800 6 888 000 in Verbindung zu setzen.

Der Tatverdächtig wird wie folgt beschrieben:

- Afrikaner - kurze schwarze Haare
- circa 180 - 185 cm - blaue Jeans
- schlank - weißes T-Shirt
- Turnschuhe




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: +49 (0)231 562247-542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse(at)polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de



Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1100046

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Ansprechpartner: BPOLD STA
Stadt: Hagen - Bochum

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de