. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nr.: 0485 --Der Beschmutzer-Trick--

07.08.2014 - 10:26 | 1110207



(ots) -

-

Ort: Bremen-Mitte, Wallanlagen
Zeit: 05.08.2014, 15.00 Uhr

Ein Bremer Ehepaar ist am Dienstagnachmittag in den Wallanlagen
von einer Diebesbande hereingelegt worden. Mit einer ungewöhnlichen
Variante des "Beschmutzer-Tricks" entwendeten ihnen zwei unbekannte
Frauen 1400 Euro aus der Jacke.

Der 85 Jahre alte Mann hob am späten Vormittag das Geld von einer
Bank in der Straße Schüsselkorb ab und steckte es mitsamt
Briefumschlag in die Innentasche seiner Jacke. Anschließend besuchte
er mit seiner Ehefrau eine Ausstellung in der Kunsthalle. Auf dem
Rückweg ging das Paar durch die Wallanlagen und wurde plötzlich von
unbekannten Personen aus den Bäumen heraus mit Schmutzwasser
besprüht. Die Flüssigkeit setzte sich in den Haaren, im Gesicht und
an der Kleidung fest. Wenige Augenblicke später näherten sich dem
geschockten Ehepaar zwei Frauen mit Taschentüchern in den Händen. Sie
machten mit Gestiken deutlich, ihnen bei der Reinigung zu helfen.
Eine der "Hilfsbereiten" nahm dann auch gleich die Jacke des
85-Jährigen an sich. Nach der Aktion fuhren die Eheleute wieder nach
Hause, wo der Mann dann den Verlust seines Geldes feststellte und den
Diebstahl am Folgetag anzeigte. Die Diebinnen wurden als etwa 50
Jahre alt und 160cm groß beschrieben. Sie waren von fülliger Statur
und asiatischer Herkunft.

Die Polizei warnt vor dieser Variante des Beschmutzer-Tricks:
Insbesondere nach einem Bankbesuch wird das Opfer "versehentlich" mit
Ketchup, Eis oder einer Flüssigkeit bekleckert. Beim wort- oder
gestikreichen Reinigungsversuch verschwindet das gerade abgehobene
Geld aus der Tasche. Wie Sie sich vor diesen Dieben schützen können,
erfahren Sie beim Präventionszentrum der Polizei Bremen, Am Wall 195,
Telefon (0421) 362-19003.




ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Nils Matthiesen
Telefon: 0421 361-12114
pressestelle(at)polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1110207

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bremen

Ansprechpartner: POL-HB
Stadt: Bremen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Bremen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de