. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

140809-1. Tödliche Auseinandersetzung in Hamburg-Harburg

Nachtrag: Der sichergestellte VW ist auf einen der Tatverdächtigen zugelassen.

09.08.2014 - 16:00 | 1111430



(ots) - Tatzeit: 09.08.2014, 00:50 Uhr Tatort:
Hamburg-Harburg, Wilstorfer Straße

In Hamburg-Harburg ist es in der letzten Nacht zwischen mindestens
fünf Männern zu einer Auseinandersetzung gekommen, bei der durch
Schuss- bzw. Stichverletzungen ein 32-jähriger Mann tödlich, vier
weitere Männer zum Teil schwer verletzt wurden.

Ein Funkstreifenwagen der Bereitschaftspolizei befuhr im Rahmen
der Streife die Wilstorfer Straße. Die Beamten sahen, wie aus einer
Gruppe heraus Schüsse auf einen Mann abgegeben wurden. Anschließend
flüchteten die Personen.

Die Polizeibeamten leiteten umgehend eine Großfahndung ein. Am
Tatort trafen sie zwei schwerverletzte Personen (Kosovaren, 32, 36)
auf der Straße an. Der 32-Jährige wies mehrere Stich- und
möglicherweise auch Schussverletzungen auf, an denen er trotz
notärztlicher Versorgung noch am Tatort verstarb. Er wurde dem
Institut für Rechtsmedizin überführt. Der 36-Jährige hatte
lebensgefährliche Schussverletzungen erlitten und musste in einem
Krankenhaus notoperiert werden.

Im Rahmen der Sofortfahndung konnte ein mutmaßlicher
Tatverdächtiger in einem Mercedes gestoppt und vorläufig festgenommen
werden. Der 38-jährige Türke wies mehrere Verletzungen auf, die in
einem Krankenhaus behandelt wurden. Anschließend wurde er dem PK 46
zugeführt; sein Fahrzeug sichergestellt. In der Hannoverschen Straße
konnte ein 35-jähriger Landsmann vorläufig festgenommen werden. Er
hatte eine Schnittverletzung, die durch Sanitäter am PK 46 versorgt
wurde. Ein dritter mutmaßlicher Tatbeteiligter (29) wies sich mit
schweren Verletzungen selbst in ein Krankenhaus ein.

Am Tatort wurde der VW Golf eines Tatbeteiligten sichergestellt.
Dieser war gegen ein geparktes Fahrzeug geprallt. Die Unfallursache
ist nicht bekannt.



Die Mordkommission und die Hamburger Staatsanwaltschaft haben die
Ermittlungen übernommen. Die Beteiligten, denen bislang rechtliches
Gehör angeboten werden konnte, machten keine Aussagen. Sie lassen
sich durch Rechtsanwälte vertreten. Am Tatort wurden eine Axt, ein
Messer und diverse Patronenhülsen sichergestellt. Eine Schusswaffe
wurde nicht gefunden. Die Tatverdächtigen werden erkennungsdienstlich
behandelt; Haftgründe geprüft.

Die Hintergründe der Tat sind derzeit gänzlich unbekannt.

Sy.




Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle(at)polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1111430

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Hamburg

Ansprechpartner: POL-HH
Stadt: Hamburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Hamburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de