. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nr.: 0618 --Pferdealarm bei der Polizei--

24.09.2014 - 16:02 | 1135027



(ots) -

-

Ort: Bremen-Oslebshausen, Carl-Krohne-Straße
Zeit: 24.09.14, 06.00 Uhr

In den frühen Morgenstunden des 24. September begaben sich zwei
Streifenwagenbesatzungen auf die Suche nach vier freilaufenden
Pferden im Stadtgebiet, da diese von einem Anrufer über den Notruf
der Polizei Bremen gemeldet wurden. Zwei der "Herumtreiber"
entdeckten die Einsatzkräfte in der Carl-Krohne-Straße, wo sie sich
am Gras eines Kleingartengrundstücks gütlich taten. Es gelang den
Polizisten, die beiden Ponys ohne große Gegenwehr anzuleinen. Da bis
dahin noch nicht ermittelt war, woher die Tiere stammten, wurden sie
zu Fuß zum Streichelzoo "Wilder Westen" im Halmerweg geführt und auf
eine freie Koppel gebracht. Als etwa drei Stunden später zwei der
beteiligten Beamten erneut die Carl-Krohne-Straße durchfuhren, fielen
ihnen zwei Radfahrerinnen auf, die offenbar suchend die Straße hinab
fuhren. Im Klosternelkenweg entdeckten die Polizisten neben weiteren
jungen Frauen auch einige am Boden liegende Halfter, sodass schnell
klar wurde, dass hier nach Pferden oder Ponys gesucht wurde. Nachdem
sie erklärt hatten, wo sich die beiden Vermissten befinden würden,
halfen die Beamten noch, den Fluchtweg der Tiere zu ermitteln: Durch
einen gerissenen Weidedraht hatte die Umzäunung die Spannung
verloren, sodass die Tiere in der hinteren Ecke der Weide ungehindert
das Weite suchen konnten. Insgesamt waren nach Auskunft der
Besitzerinnen elf Pferde "auf der Flucht" gewesen, von denen sich die
meisten noch auf offenen Parzellengrundstücken aufgehalten hatten.
Nachdem die Pferdehalterinnen den Zaun wieder in Ordnung gebracht
hatten, holten sie die beiden Flüchtlinge beim Streichelzoo ab und
brachten sie zurück auf ihre angestammte Weide.


ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen


Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Ines Roddewig
Telefon: 0421 362-12114
pressestelle(at)polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1135027

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bremen

Ansprechpartner: POL-HB
Stadt: Bremen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Bremen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de