. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

W-300 Bürgerinnen und Bürger brachten ihren Protest gegen die Partei "Die Rechte" zum Ausdruck; Bislang friedliche "Tanzdemo" dauert an

18.10.2014 - 20:38 | 1146605



(ots) - Für den heutigen Samstag (18.10.2014) wurden in
Wuppertal insgesamt drei Versammlungen angemeldet (siehe hiesige
Pressemeldung vom 16.10.2014 - Versammlungsrechtliche Veranstaltungen
in Wuppertal am 18.10.2014)

Der Kreisverband Wuppertal der Partei "Die Rechte" führte eine
Kundgebung mit ca. 90 Teilnehmern von 16:05 Uhr bis 17:20 Uhr auf dem
Berliner Platz durch.

Ca. 300 Personen folgten dem Aufruf des "Wuppertaler Bündnis
gegen Nazis" und zogen vom Wupperfelder Markt über die B 7 bis zum
Berliner Platz. Während sich der Großteil der Gegendemonstranten
friedlich zeigte, mussten in 13 Fällen Strafanzeigen gefertigt
werden, davon 9 Strafanzeigen wegen Vermummung, 1 Strafanzeige wegen
versuchter gefährlicher Körperverletzung (Flaschenwurf) sowie 3
Strafanzeigen wegen Beleidigung. Bei der Personalienfeststellung zwei
vermummter Straftäter wurden die einschreitenden Polizeibeamten
bedrängt und mit einer Dose beworfen, so dass Pfefferspray eingesetzt
werden musste. Darüber hinaus wurden insgesamt 4 Platzverweise
ausgesprochen.

Zum Erhalt des Autonomen Zentrums sammelten sich bis 18:50 Uhr ca.
400 Teilnehmer am Kerstenplatz. Friedlich zogen die
Demonstrationsteilnehmer von dort aus über die Neumarktstraße ins
Luisenviertel, wo im Luisenpark zur Zeit noch eine Kundgebung
andauert. Anschließendes Ziel wird das Autonome Zentrum in Elberfeld
sein.




Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202 / 284 - 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal(at)polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1146605

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Wuppertal

Ansprechpartner: POL-W
Stadt: Wuppertal

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Wuppertal

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de