. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Wasserrohbruch auf der Dortmunder Landstraße - Schlamm und Wasser gefährdete den Straßenverkehr

22.11.2014 - 15:32 | 1165286



(ots) -

Eine unruhige Nacht hatte in der Nacht zu Samstag die Herdecker
Feuerwehr: Zu einer Technischen Hilfeleistung Wasser wurde die
Feuerwehr am Freitagabend gegen 23:45 Uhr alarmiert. Auf der
Dortmunder Landstraße, oberhalb der Kreuzung zur Gahlenfeldstraße,
hatte sich bei milden Temperaturen ein massiver Rohrbruch ereignet.
Das Wasser lief den Einsatzkräften quasi entgegen. Schon an der
Kreuzung zur Wittbräucker Straße wurden die Einsatzkräfte auf das
Wasser aufmerksam. Vor Ort wurde festgestellt, dass die Straßen nicht
nur mit Wasser sondern auch mit Schlamm, Kies und Geröll kontaminiert
waren. Die Einmündung zur Wittener Landstraße musste daher komplett
gesperrt werden. Die weitere Einsatzstelle wurde weiterhin
abgesichert.

Die Dortmunder Energie und Wasser (DEW) wurde zur Einsatzstelle
angefordert und erschien wenige Minuten später vor Ort. Auch die
Polizei war vor Ort und sicherte die Einsatzstelle. Die Straße wurde
grob von der Polizei mit Besen und Schüppe gereinigt. Anschließend
säuberte die Feuerwehr die Straße mit einem C-Rohr und 1.000 Liter
Wasser. Danach war die Einmündung zur Wittener Landstraße wieder
befahrbar, so dass die Sperrung wieder aufgehoben werden konnte. Der
Einsatz wurde nach 2 Stunden beendet. Im Einsatz waren zwei
Löschfahrzeuge und ein Einsatzleitwagen.

Weiter ging es um 3:04 zu einer hilflosen Person hinter einer
Wohnungstür in den Eicklohweg. Ein Löschfahrzeug rückte aus. Der
Einsatz wurde bereits auf der Anfahrt abgebrochen. Die Polizei
meldete, dass die Tür bereits offen war.

Bildquelle: Christian Arndt Rechtlicher Hinweis: Das Bild darf nur
unter Namensnennung und nur zu Zwecken verwendet werden, die mit dem
Einsatz in unmittelbaren Zusammenhang stehen.




Rückfragen bitte an:



Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240
E-Mail: christian.arndt(at)feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1165286

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Herdecke

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Herdecke

Keywords (optional):
hochwasser,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Handüberfahren - Fahrerin flüchtet
Eine verletzte Person nach Verkehrsunfall mit Flucht
Brand einer Garage / Wohnhaus in Fluterschen
POL-ME: Verkehrsunfall mit verletztem Kleinkraftradfahrer -Langenfeld- 1909115
Heidekreis:"Räderwerk" kontrolliert Restaurants, Shisha- und Cocktail-Bars sowie andere gastronomische Betriebe

Alle SOS News von Feuerwehr Herdecke

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de