. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Eine arbeitsreiche Silvesternacht 2014/2015 für die Feuerwehr Essen

01.01.2015 - 11:37 | 1185130



(ots) -

Essen, Stadtgebiet, 01.01.2015, 11:00

Der Jahreswechsel 2014/2015 verlief für die Essener Feuerwehr wie
erwartet sehr arbeitsreich. Wie in den letzten Jahren waren die
Einsatzzahlen im Rettungsdienst hoch, allerdings konnte im Bereich
des Brandschutzes ein weiterer Rückgang der Einsätze verzeichnet
werden.

Rettungsdienst:

Um den erwarteten Einsatzzahlen gerecht zu werden, wurden wie
letztes Jahr sieben zusätzliche Rettungswagen in Betrieb genommen.
Die Berufsfeuerwehr, die in Zusammenarbeit mit den
Hilfsorganisationen den Rettungsdienst der Stadt Essen sicherstellt,
wurde auch in diesem Jahr häufig eingesetzt. In der Zeit vom
31.12.2014, 18:00 Uhr bis 01.01.2015, 10:00 Uhr wurden insgesamt 206
Rettungsdiensteinsätze gefahren (2013/14: 189 Einsätze). 34 dieser
Einsätze erforderten die zusätzliche Alarmierung eines Notarztes
(2013/14: 32 Einsätze). Im Zeitraum von 0:00 Uhr bis 5:00 Uhr war der
Rettungsdienst voll ausgelastet. Die häufigsten Einsatzgründe waren
Verletzungen in Folge von übermäßigem Alkoholgenuss, Stürzen oder
Schlägereien und unsachgemäßer Umgang mit Feuerwerkskörpern.

Brandschutz und Hilfeleistung:

Im angegebenen Erhebungszeitraum wurden von der Feuerwehr Essen 32
Einsätze im Bereich Brandschutz durchgeführt (Vorjahr 86 Einsätze).
Dies stellt eine erhebliche Reduzierung gegenüber den Vorjahren dar.
Zu diesen Einsätzen zählen Brände, sowie technische Hilfeleistungen.
Den Schwerpunkt der Einsätze (insgesamt 18) bildeten auch in diesem
Jahr Brände von Papier- und Abfallcontainern, die durch den
Missbrauch von Feuerwerkskörpern oder Brandstiftung in Brand gerieten
(Vorjahr: 37). Darüber hinaus rückte die Feuerwehr zu 1 Dachstuhl-, 1
Wohnungs- und 5 Zimmerbränden aus. Zeitlich gesehen lag der
Einsatzschwerpunkt im Brandschutz in der Zeit von 0:00 Uhr bis ca.


4:00 Uhr. In diesem Zeitraum waren alle Löschfahrzeuge der
Berufsfeuerwehr im Einsatz und wurden in vielen Teilbereichen von der
Freiwilligen Feuerwehr unterstützt.

Der größte Einsatz fand in Essen Stoppenberg statt. In der Straße
Huckshorst kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einem
Dachstuhlbrand eines Reihenmittelhauses. Bei Eintreffen der Feuerwehr
drang bereits Rauch über die gesamte Dachfläche unter den Dachpfannen
heraus. Die Feuerwehr war mit zwei Löschzügen Vorort und musste am
betroffenen Gebäude die Dachhaut abtragen. Verletzt wurde niemand.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache
aufgenommen.

Im Unterschied zum Jahreswechsel 2013/2014 waren zwar weniger
Einsätze zu verzeichnen gewesen, dafür waren die Größe der Einsätze
und der verursachte Schaden dieses Jahr größer.

Allerdings war auch in diesem Jahr die Respektlosigkeit der
Feierenden gegenüber der Feuerwehr und dem Rettungsdienst spürbar.
Mehrere Fahrzeuge und Einsatzkräfte wurden erneut gezielt mit Raketen
beschossen und mit Böllern beworfen. (SKE)




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Sascha Keil
Telefon: 0201/12-39
Fax: 0201/228233
E-Mail: sascha.keil(at)feuerwehr.essen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1185130

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Essen

Ansprechpartner: FW-E
Stadt: Essen

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Seenotfall auf der Ostsee - gesunkenes Sportboot zwei Seemeilen westlich von Darßer Ort
Gullydeckel entfernt
Zwei Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Verkehrsunfall mit verletzter Person und hohem Sachschaden
Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person und hohen Sachschaden in 17419 Ahlbeck (LK VG)

Alle SOS News von Feuerwehr Essen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de