. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Brennt Herd inÜbergangswohnheim

15.01.2015 - 15:35 | 1192515



(ots) - Zu einem Brandeinsatz wurde die Hattinger
Feuerwehr am Dienstag um 19:44 Uhr alarmiert. In einem Wohnbereich
des Wohnheims an der Werkstraße brannte aus noch ungeklärter Ursach
ein Herd. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten sich bereits zwei
Bewohner ins Freie retten können. Diese berichteten jedoch, dass sich
noch zwei weitere Personen in den betroffenen Räumlichkeiten
aufhalten sollten. Der Einsatzleiter setzte sofort zwei Trupps unter
schwerem Atemschutz und je einem C-Rohr ein um die Personen aus der
stark verrauchten Wohnung zu retten. Bereits nach kurzer Zeit gelang
dies den Einsatzkräften. Die zwei weiteren Personen konnten ins Freie
verbracht werden. Hier übernahmen Rettungsdienst und Notarzt umgehend
die Versorgung. Abschließend musste ein Bewohner ins Krankenhaus
eingeliefert werden. Glelichzeitig begannen die Einsatzkräfte mit der
Brandbekämpfung in der Wohnung. Hierzu wurde diese stromlos
geschaltet. Glücklicherweise beschränkte sich der Brand nur auf den
Herd, so dass recht schnell "Feuer aus" gemeldet werden konnte. Mit
einem Hochleistungslüfter wurde das Gebäude anschließend entraucht.
Als weitere Maßnahmen verbrachten die Rettungskräfte den Herd ins
Freie und führten Umluftmessungen im Gebäude durch. Diese ergaben
jedoch keine Auffälligkeiten. Bedingt durch die starke
Geruchsbelästigung wurde die betroffene Wohnung als zunächst nicht
bewohnbar erklärt. Mitarbeiter des Fachbereichs Soziales kümmerten
sich um die ersatzweise Unterbringung der betroffenen Bewohner. Nach
einer abschließenden Kontrolle der Einsatzstelle wurde diese an die
Polizei übergeben. Neben dem Löschzug der Hauptwache waren die
freiwilligen Einheiten aus Mitte, Welper, Blankenstein und
Bredenscheid im Einsatz. Ein auf der Hauptwache befindliches
Einsatzfahrzeug des Löschzuges Elfringhausen wurde ebenfalls in den


Einsatz eingebunden. Die Einsatzdauer betrug 1,5 Stunden.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hattingen
Pressestelle
Jens Herkströter
Telefon: 0171/2636035
E-Mail: j.herkstroeter(at)feuerwehr-hattingen.de
http://www.feuerwehr-hattingen.de/
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1192515

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Hattingen

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Hattingen



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

190719 Viersen: Zu zweit auf dem Fahrrad, 14jähriger verletzt sich
Nachtrag zum Pressebericht Nr. 200 vom 19.07.2019
Kradfahrer verliert in einer Kurve die Kontrolleüber sein Motorrad
33-jährige Frau in Neustrelitz ausgeraubt
31-jährige aus Neustrelitz vermisst

Alle SOS News von Feuerwehr Hattingen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de