. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nr.: 0065--Prävention im Februar: Schwerpunkt Raub--

29.01.2015 - 13:13 | 1199522



(ots) -

-

Ort: Bremen
Zeit: Februar 2015

Als Schwerpunkt im Bereich der Prävention wird die Polizei Bremen
im Februar das Thema Raub aufgreifen. Das Präventionszentrum bietet
dazu im kommenden Monat für alle interessierten Bremer und
Bremerinnen ausgesuchte Seminare und Informationsveranstaltungen an.

Lebensnah zeigen unsere Sicherheitsexperten anhand praxisnah
Beispiele, wie man einen Raubüberfall übersteht oder besser: von
vornherein vermeidet. Es wird erklärt, was man selbst tun kann, um
sich zu schützen und wie man anderen Menschen hilft, ohne sich selbst
in Gefahr zu bringen. Diese Informationen richten sich auch an
Gewerbetreibende. Das erste Seminar am 11. Februar ist bereits auf
Grund der hohen Nachfrage mit 73 Anmeldungen ausgebucht. Weitere
Termine zu der Reihe sind in Planung und werden zeitnah
veröffentlicht. In Bremen Nord findet als nächstes die Veranstaltung:

"Raub - was nun?", am Mittwoch, 18.02.15 von 19 bis 21 Uhr,
"Deutschen Haus", Burger Heerstraße 30 statt.

Anmeldungen bitte unter 362-19003, per Mail an
Praeventionszentrum(at)polizei.bremen.de oder direkt im
Präventionszentrum, Am Wall 195. Hier erhalten Sie auch weitere
Informationen zum Thema Raub.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und bitten Sie zugleich, dass
Sie Ihre Kontakte und Netzwerke nutzen und unsere Einladungen und
Informationsangebote weiterleiten, teilen, versenden, damit so viele
Menschen wie möglich an unseren Seminaren teilnehmen können. Weitere
Informationen sind auch im Internet unter www.polizei.bremen.de
abzurufen.


ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen


Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle(at)polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1199522

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bremen

Ansprechpartner: POL-HB
Stadt: Bremen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Bremen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de