. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Faschingsumzug in Graben-Neudorf beschert Bundespolizei einen arbeitsreichen Tag

17.02.2015 - 14:31 | 1209203



(ots) - Im Laufe des gestrigen Tages fand der
Faschingsumzug in Graben-Neudorf statt. Wie bereits im letzten Jahr,
wurde der Umzug u.a. wieder von zahlreichen Jugendlichen besucht, die
mit der Bahn an- und abreisten. Auch der Konsum von Alkohol spielte
in diesem Jahr eine große Rolle.

Bereits im vergangenen Jahr, kam es nach der
Faschingsveranstaltung, zu mehreren Fällen von unbefugten
Gleisüberschreitungen, alkoholisierter Jugendlicher. Auf Grund dieser
Vorfälle, wurden erneut Kräfte der Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
am Bahnhof in Graben-Neudorf eingesetzt.

Nach der Veranstaltung wurden drei Jugendliche in Schutzgewahrsam
genommen und im Anschluss den Erziehungsberechtigten überstellt. Eine
15-Jährige wurde zusammen mit einem gleichaltrigen Bekannten beim
unbefugten Überschreiten der Gleise festgestellt. Beim
Atemalkoholtest hatte die Schülerin einen Wert von 1,10; ihr
männlicher Begleiter von 1,22 Promille. Die beiden waren geständig
und räumten den Fehler ein. Die Jugendlichen wurden über die Gefahren
an Bahnanlagen aufgeklärt.

Weniger einsichtig war dagegen ein 16-Jähriger aus Huttenheim.
Dieser wurde zuvor durch eine Streife der Bundespolizei an der
Bahnsteigkante stehend festgestellt. Während der Durchfahrt eines
Güterzuges drohte der Jugendliche, auf Grund der Sogwirkung, ins
Gleis zu stürzen. Die Beamten konnten den stark alkoholisierten
Jugendlichen, gerade noch rechtzeitig, zurückziehen. Der junge Mann
hatte einen Atemalkoholwert von 1,48 Promille und verhielt sich
äußerst aggressiv. Laut eigenen Angaben, sah sich der Jugendliche
keiner Gefahr ausgesetzt.

Durch die eingesetzten Beamten, konnten zahlreiche
Gleisüberschreitungen verhindert werden. Bei einem 20-jährigen
Faschingsbesucher wurden Betäubungsmittel aufgefunden. Ein
17-Jähriger wurde nach einer unbefugten Gleisüberschreitung verwarnt


und auf die Gefahren hingewiesen.

Aus aktuellem Anlass warnt die Bundespolizei eindringlich vor den
Gefahren an Bahnanlagen. Immer wieder kommt es im Zugverkehr zu
tödlichen Unfällen durch Personen im Gleisbereich. Die Gefahren
werden oft unterschätzt, da sich die Züge fast unbemerkt und
geräuschlos nähern und längere Bremswege haben. Dabei gefährden sich
die Personen durch ihr Handeln in vielen Fällen nicht nur selbst,
sondern auch Zugreisende oder Helfer. Der Aufenthalt im Gleisbereich
ist verboten und lebensgefährlich!




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Carolin Bartelt
Telefon: 0721 12016 - 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea(at)polizei.bund.de
www.polizei.bund.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1209203

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Ansprechpartner: BPOLI-KA
Stadt: Karlsruhe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

(1447) Polizeieinsatz nach Familienstreit in Schwanstetten
Kind bei Verkehrsunfall leicht verletzt
Verkehrsunfallflucht in Hoheneggelsen
Bottrop: Provokationen und Steinewürfe nach Demonstration - acht Verletzte
Warendorf - Einbruch in Einfamilienhaus

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de