. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nr.: 0205 - Schlägerei mit mehreren Verletzten

31.03.2015 - 11:35 | 1230054



(ots) -

-
Ort: Bremen-Gröpelingen, Gröpelinger Heerstraße/Lindenhofstraße
Zeit: 31.03.2015, 01:15 Uhr

Am frühen Morgen wurde dem Lagezentrum der Polizei Bremen eine
größere Schlägerei mit zwei beteiligten Parteien im Bereich der
Gröpelinger Heerstraße/Lindenhofstraße gemeldet. Mehrere Personen
seien verletzt.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzfahrzeuge hatte sich die Lage
bereits wieder beruhigt. Vor Ort konnten noch drei verletzte Männer
im Alter von 31 und 37 Jahren mit Nasenbeinfrakturen, Rippen- und
Lungenprellungen sowie Schnittverletzungen angetroffen werden. Wegen
sprachlicher Hindernisse konnte der Hintergrund der
Auseinandersetzungen vorerst nicht geklärt werden. Die drei Männer
wurden mit nicht lebensbedrohenden Verletzungen in Krankenhäuser
gebracht. Fast zeitgleich wurden vom DIAKO zwei 19 und 21 Jahre alte
Männer mit ähnlichen Verletzungsbildern gemeldet. Der 19-Jährige wies
zudem eine Stichverletzung im Lendenwirbelbereich auf. Ihre
Verletzungen waren ebenfalls nicht lebensbedrohend.

Nach den bisherigen Erkenntnissen war ein Streit zwischen zwei 24-
und 36-Jährigen der Auslöser für die heftigen Auseinandersetzungen.
Dieser Vorfall hatte sich in den Abendstunden vorher in einem
Fitnessstudio in Gröpelingen ereignet. Zur 'Klärung der Sache' hatte
man sich dann mit mehreren Personen aus zwei angeblich verfeindeten
Parteien kurz nach Mitternacht an einer Straßenbahnhaltestelle an der
Lindenhofstraße getroffen. Dort eskalierte die Situation und man ging
mit Fäusten, Bierflaschen und Messern aufeinander los. Die
Ermittlungen zur Klärung des Sachverhaltes und der einzelnen
Tatbeteiligungen dauern an.


ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235



Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Dirk Siemering
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle(at)polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1230054

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bremen

Ansprechpartner: POL-HB
Stadt: Bremen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Bremen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de