. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Gebäudefassade drohte einzustürzen: Feuerwehr und THW bis tief in die Nacht im Einsatz!

04.04.2015 - 13:04 | 1231583



(ots) - Am Karfreitag wurde der Feuerwehr Herdecke gegen
16:15 Uhr von einem Anwohner der Berliner Straße gemeldet, dass sich
bei einem Nachbarhaus, vermutlich als Folge des Sturms vom Dienstag,
die Dämmung gelöst habe und er Angst hätte, dass diese gegen sein
Haus stürzen könnte. Vor Ort machte sich der Einsatzleiter der
Feuerwehr ein Bild von der Lage; zur fachlichen Unterstützung war
auch ein Bauingenieur des THW vor Ort. Im oberen Bereich einer
Außenwand eines Mehrfamilienhauses hatte sich die aufgeklebte und
komplett mit Putz überdeckte Styropordämmung auf einer Fläche von
sechs mal acht Metern gelöst. Zwischen dem noch zusammenhängenden
Fassadenteil und dem Mauerwerk tat sich ein rund 20 cm breiter Spalt
auf, der sich schmal zulaufend bis zum Boden zog. Zur provisorischen
Sicherung war bereits vor Eintreffen der Feuerwehr zwischen einem
Fenster und einem Balkon im oberen Bereich ein Seil gespannt worden.
"Die Stabilität der Fassade war laut dem Bauingenieur des THW nicht
mehr gegeben. Windböen hätten jederzeit große Stücke oder sogar das
ganze Teil von der Wand reißen können. Dabei hätten Passanten oder
Autofahrer gefährdet werden können. Wir mussten uns also überlegen,
wie man die Fassade sichern kann", erläuterte ein Feuerwehrsprecher.

Nach kurzer Beratschlagung zwischen THW, Ordnungsamt,
Hauseigentümerin und Feuerwehr wurde entschieden zur Sicherung der
Fassade drei massive Holzbalken vor die Fassade zu setzen und im
darunterliegenden Mauerwerk zu verankern. Aufgrund der benötigten
Länge der Holzbalken mussten diese zunächst aus jeweils zwei kürzeren
Balken zusammengesetzt werden. Feuerwehr und THW arbeiteten dabei
Hand in Hand. Um die Balken auf Giebelhöhe befestigen zu können,
wurde auch die Drehleiter der Feuerwehr eingesetzt. "Die
Zusammenarbeit zwischen THW und Feuerwehr hat sehr gut funktioniert,


weil sich viele Einsatzkräfte der beiden Organisationen bereits durch
gemeinsame Übungen kannten", so ein Feuerwehrsprecher.

Erst gegen Mitternacht war der Einsatz für die Einsatzkräfte von
Feuerwehr und THW beendet. Für die Einsatzmaßnahmen musste die
Berliner Straße zwischen Jungferneiche und Philipp-Nicolai-Weg
komplett gesperrt werden. "Wir möchten uns auch bei den Anwohnern
bedanken, die unsere Einsatzkräfte mit Kaffee und Wasser versorgt
haben", so ein Feuerwehrsprecher stellvertretend für die
Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Daniel Heesch
Telefon: +49 (0)173 88 60 627
E-Mail: daniel.heesch(at)feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1231583

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Herdecke

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Herdecke



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Ausgelöster Heimrauchmelder
Warnung der Polizei Cochem vor dem Deliktsphänomen "Falscher Polizeibeamter"
Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der L 276
Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter, aus Anlass eines Verkehrsunfalls mit einem schwer verletzten, 14-jährigen Radfahrer
Rauchentwickelung auf der Industriestraße

Alle SOS News von Feuerwehr Herdecke

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de