. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nr.: 0260--Nach Antanz-Trick: Täter und Opfer prügeln sich krankenhausreif--

26.04.2015 - 13:08 | 1241363



(ots) -

-

Ort: Bremen-Steintor, Helenenstraße
Zeit: 25.04.15, 6.15 Uhr

Am Samstagmorgen kam es in der Helenenstraße im Steintorviertel zu
einer Prügelei zwischen zwei Antänzern und dessen ausgesuchten Opfer.
Der 36 Jahre alte Mann erkannte den Antanz-Trick und setzte sich zu
Wehr. Dabei eskalierte die Situation und es kam zu wechselseitigen
Körperverletzungen. Der 36-Jährige und ein 17-jähriger Antänzer
mussten anschließend in Krankenhäusern behandelt werden.

Am frühen Samstagmorgen tanzten zwei 17-jährige marokkanische
Jugendliche den 36-Jährigen in der Helenenstraße an. Als dieser die
Masche erkannte und versuchte, sich die Trickdiebe vom Leib zu
halten, hielten diese ihn fest und raubten sein Portmonee und Handy.
Anschließend folgte der 36-Jährige den Flüchtenden und forderte die
Herausgabe seiner Habseligkeiten. Als er diese nicht bekam, schlug er
mit seinem Kopf gegen den Kopf eines Täters. Diese erwidert die
Kopfnuss und es entwickelte sich eine wilde Prügelei. Zwei weitere
Personen wurden auf die Situation aufmerksam und unterstützen den
36-Jährigen. Gemeinsam schlugen sie, zum Teil unter Zuhilfenahme
eines Besenstiels, auf den anfänglichen Täter ein, bis eine
alarmierte Streifenbesatzung eintraf. Der 36-Jähhrige war zunächst
vom Tatort geflüchtet, konnte aber in den Toilettenräumen einer
Kneipe gestellt werden. Er und der 17-jährige Antänzer hatten
blutende Schürf- und Kopfplatzwunden erlitten und mussten in Kliniken
ärztlich versorgt werden. Zwei ansonsten unbeteiligte Personen,
wurden bei dem Versuch zu schlichten, ebenfalls leicht verletzt.

Nach der Behandlung im Krankenhaus wurde der 36-Jährige an einem
Revier vorgeführt. Gegen ihn lag ein offener Haftbefehl wegen einer
anderen Tat vor. Er wurde vorläufig festgenommen und dem


Polizeigewahrsam zugeführt. Am späten Vormittag wurde der Haftbefehl
nach Zahlung der fälligen Geldstrafe außer Vollzug gesetzt. Der
36-Jährige wurde entlassen. Gegen ihn und einen gleichaltrigen noch
am Tatort gestellten Verdächtigen wurden Ermittlungsverfahren wegen
gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Gegen die beiden
17-Jährigen wird wegen Raubes ermittelt. Die Beute hatten sie nicht
mehr bei sich.


ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle(at)polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1241363

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bremen

Ansprechpartner: POL-HB
Stadt: Bremen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Bremen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de