. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Regionalbahn mit Steinen und Flaschen beworfen - Bundespolizei sucht Zeugen

06.05.2015 - 14:29 | 1245721



(ots) - In den Abendstunden
des 30.04.2015 ist die Regionalbahn 1178 auf dem Weg nach Riesa in
der Ortslage Gröditz durch unbekannte Täter mit Steinen oder Flaschen
beworfen worden. Die Bundespolizei ermittelt wegen versuchten
gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Durch den Lokführer wurde um 20:05 Uhr telefonisch mitgeteilt,
dass eine Gruppe von ca. sechs Jugendlichen (zwei weiblich / vier
männlich) von einer Personenbrücke in Gröditz gezielt die
durchfahrende Regionalbahn mit Steinen oder Flaschen beworfen hatte.
Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen unter Hinzuziehung eines
Polizeihubschraubers erbrachten jedoch keine verwertbaren Hinweise
auf die Täter. In unmittelbarer Tatortnähe wurde jedoch eine
Veranstaltung zum 1.Mai mit entsprechendem Publikumsverkehr
festgestellt. Aufgrund der derzeitigen Ermittlungen wird davon
ausgegangen, dass die Täter ebenfalls bei dem Maifeuer waren.
Verletzt wurde glücklicherweise niemand, und das, obwohl die
Regionalbahn mit 80 km/h unterwegs war. Die Auswirkungen eines
auftreffenden Steines wären erheblich gewesen.

Die Bundespolizei fragt: Wer kann Hinweise zur Tat geben? Wer hat
insbesondere eine Jugendgruppe bei der Tatausführung beobachtet oder
kann sich an eine entsprechende Gruppe in unmittelbarer Nähe der
Personenbrücke erinnern? Wer befand sich am 30.04.2015 in der
Regionalbahn und hat etwas beobachtet?

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Dresden unter der
Rufnummer (0351) 81 50 20 entgegen.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Holger Uhlitzsch
Telefon: +49 (0)351 - 81502 -2022
E-Mail: bpoli.dresden.oea(at)polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1245721

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Dresden

Ansprechpartner: BPOLI DD
Stadt: Gröditz/ Riesa/ Großenhain / Meißen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Dresden

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de