. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

PRESSEMITTEILUNG vom 15.06.2015 / Stand: 14.30 Uhr / Stadt- und Landkreis Heilbronn

15.06.2015 - 14:35 | 1264069



(ots) - Heilbronn: Familienzwist Im Fleischbeil Zu
Auseinandersetzungen zwischen mehreren Personen kam es am späten
Sonntagabend in Heilbronn-Neckargartach. Ein Zeuge verständigte gegen
23.30 Uhr die Polizei, weil ein Mann eine Frau geschlagen und sich
mittlerweile mehrere Angehörige beider Familien "Im Fleischbeil"
versammelt hätten. Die Lage drohe zu eskalieren. Beim Eintreffen der
Streife befanden sich rund 20 Angehörige vor Ort. Den Beamten gelang
es zunächst, die Situation etwas zu beruhigen. Bei den anschließenden
Ermittlungen stellten die Polizisten leichte Verletzungen bei einer
18-jährigen Frau sowie ihrem 24-jährigen Freund fest. Noch während
des Polizeieinsatzes gerieten vier Personen aus den Gruppen
aneinander und schlugen plötzlich aufeinander ein, weshalb von den
Beamten Verstärkung angefordert wurde. Um die vier Männer im Alter
zwischen 24 und 37 Jahren zu trennen, mussten die beiden Polizisten
Reizgas einsetzen, woraufhin die Streithähne voneinander abließen.
Einer der Beteiligten musste mit einem Rettungswagen zur Behandlung
von Bisswunden ins Krankenhaus gebracht werden. Die Beteiligten
erhielten einen Platzverweis und verließen die Örtlichkeit. Weitere
Ermittlungen dauern an.

Leingarten: 5.000 Euro Schaden bei Unfallflucht Rund 5.000 Euro
Schaden entstand bei einer Unfallflucht am Sonntagmorgen in
Leingarten. Ein 45-Jähriger verständigte gegen 5.45 Uhr die Polizei,
da ein silberfarben lackierter Toyota Celica in der Daimlerstraße in
der Nähe einer Diskothek gegen die Beifahrerseite seines Mercedes
gefahren sei. Der unbekannte Fahrer habe daraufhin Gas gegeben und
sei davon gefahren. Bei der Unfallaufnahme durch eine Streife des
Lauffener Polizeireviers fanden die Beamten Fahrzeugteile vom PKW des
Unfallverursachers sowie das Kennzeichen auf und stellten diese
sicher. Bei einer Überprüfung der Wohnanschrift des Fahrzeughalters


konnten die Polizisten in Erfahrung bringen, dass das Auto von
üblicherweise einem Familienangehörigen genutzt wird, der momentan
nicht zuhause sei. Bei einem darauffolgenden Telefonat gab dieser an,
er sei mit dem Zug weggefahren, da er Alkohol getrunken habe. Seinen
Toyota habe er auf dem Parkplatz der Diskothek abgestellt. Bei einer
Überprüfung stellten die Beamten jedoch fest, dass das Fahrzeug nicht
an der genannten Örtlichkeit geparkt war. Auch eine Fahndung im
näheren Bereich erbrachte keine neuen Erkenntnisse darüber, wo sich
der PKW befand. Wie glaubwürdig die gemachten Angaben sind, ist
derzeit unklar. Die Polizei Lauffen hofft auf Zeugenhinweise unter
Telefon 07133 209-0.

Schwaigern: Unfallverursacher hinterließ 2.000 Euro Schaden Etwa
2.000 Euro Schaden hinterließ ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker
bei einer Unfallflucht am Sonntag in Schwaigern. Gegen 13.20 Uhr
stellte ein 32-Jähriger seinen Opel Astra in der Straße Mühlwald ab
und ging zu einer Veranstaltung im nahegelegenen Schützenheim. Als er
gegen 16 Uhr zu seinem Wagen zurückkam, stellte er fest, dass sein
PKW beschädigt worden war. Ein Unbekannter hatte demnach den Opel mit
seinem Fahrzeug gestreift und den Kotflügel beschädigt. Anstatt den
Vorfall der Polizei zu melden, fuhr der Unbekannte weg. Zeugen, die
den Unfall beobachtet haben oder weitere Hinweise zur Aufklärung der
Tat geben können, sollten sich bei der Lauffener Polizei unter
Telefon 07133 209-0 melden.

Neckarsulm: Betrunken auf Leichtkraftrad Eine Blutprobe musste der
58-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades am frühen Montag abgeben,
nachdem er sich betrunken auf sein Fahrzeug setzte. Eine Streife des
Neckarsulmer Polizeireviers kontrollierte den 58-Jährigen, gegen 1.20
Uhr, auf der Landesstraße 1088 am Kreuzungsbauwerk Nord. Dabei stieg
den Ordnungshütern Alkoholgeruch in die Nase, weshalb der Mann eine
Blutprobe abgeben musste. Eine Anzeige folgt.

Erlenbach: Einbruch in Wohnhaus Auf ein Einfamilienhaus in
Erlenbach-Binswangen hatte es ein Einbrecher am Sonntag abgesehen.
Zwischen 18.40 Uhr und 21.50 Uhr brach der Täter ein Fenster auf der
Rückseite des Gebäudes in der Rosenstraße auf und gelangte so ins
Innere. Dort durchstöberte er mehrere Schränke nach möglicher Beute.
Ersten Erkenntnissen nahm er etwas Bargeld sowie Schmuck mit. Der
Wert des Diebesguts kann nicht beziffert werden. Zeugen, die etwas
Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der
Neckarsulmer Polizei unter Telefon 07132 9371-0 melden.

Bad Friedrichshall: Scheibe eingeschlagen - Geldbeutel gestohlen
Einen braunen Ledergeldbeutel entwendete ein Unbekannter am Sonntag
aus einem BMW in Bad Friedrichshall-Kochendorf. Zwischen 1 Uhr und
12.10 Uhr schlug der Dieb eine Seitenscheibe des in der
Theodor-Körner-Straße geparkten Autos ein und entwendete den
Geldbeutel, der nicht sichtbar in der Mittelkonsole lag. Im
Portemonnaie befanden sich neben einem dreistelligen Bargeldbetrag
auch persönliche Dokumente.

Ilsfeld: Diesel abgezapft Dieselkraftstoff im Wert von etwa 300
Euro zapften Unbekannte aus dem Tank eines LKW in Ilsfeld ab. Das
Fahrzeug war zwischen Freitag, 17:40 Uhr, und Sonntag, 9:30 Uhr, in
der Reinhold-Würth-Straße abgestellt. In diesem Zeitraum machten sich
die Unbekannten am Tank zu schaffen und entwendeten den Sprit. Ob
Sachschaden am Fahrzeug entstand, ist derzeit nicht bekannt.
Zeugenhinweise werden an die Polizei Ilsfeld, unter Telefon 07134
992-0 erbeten.

Weinsberg: Entgegenkommenden VW übersehen Möglicherweise übersehen
hatte ein 79-jähriger Autofahrer einen entgegenkommenden VW am
Sonntag in Weinsberg. Der Mann befuhr gegen 18.50 Uhr die
Stadtseestraße in stadteinwärtiger Richtung. Da mehrere Fahrzeuge am
rechten Fahrbahnrand abgestellt waren, fuhr der Senior mit seinem
Audi auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit dem entgegenkommenden
VW Passat eines 53-Jährigen zusammen. Bei dem Unfall erlitt der
VW-Fahrer leichte Verletzungen. Seine vier Mitfahrer blieben
unverletzt. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von
zirka 3.500 Euro.

A 81 / Ilsfeld / Mundelsheim: Trümmerteile auf Autobahn verstreut
Glücklicherweise nur Blechschäden entstanden bei einem Unfall am
Sonntag auf der Autobahn 81. Ein 42-Jähriger fuhr gegen 14.20 Uhr
zwischen den Anschlussstellen Ilsfeld und Mundelsheim den linken
Fahrstreifen in Richtung Stuttgart. Ein 61-jähriger Fahrer eines Mini
Coopers befuhr die Strecke in derselben Richtung und wechselte
bisherigen Erkenntnissen von der mittleren auf den linke Fahrspur.
Der BMW-Fahrer versuchte noch auszuweichen, prallte jedoch gegen den
Mini und verlor im Anschluss die Kontrolle über seinen Wagen. Der BMW
prallte in die Mittelleitplanke, schlitterte über die gesamte
Fahrbahn und kam in der Ausfahrt Mundelsheim zum Stehen. Der Mini
Cooper prallte nach der Kollision mit dem BMW ebenfalls gegen die
Mittelleitplanke und schleifte etwa 100 Meter an dieser entlang.
Beide PKW wurden bei dem Unfall komplett zerstört. Zahlreiche
Fahrzeugteile verteilten sich über die gesamte Fahrbahnbreite. Ferner
wurde ein Motorrad, dessen Fahrer auf der Gegenspur in Richtung
Weinsberger Kreuz unterwegs war, durch umherfliegende Fahrzeugteile
beschädigt. Die Leitplanke wurde auf einer Strecke von etwa 250
Metern mehrfach beschädigt. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen
entstand Sachschaden in Höhe von über 13.500 Euro. Aufgrund des
enormen Trümmerfeldes war der Unfallhergang zunächst unklar, weshalb
eine Streife des Verkehrsunfallaufnahmedienstes hinzugezogen und die
Fahrbahn in Richtung Stuttgart für etwa eine halbe Stunde gesperrt
werden musste. Der Verkehr staute sich auf eine Länge von etwa vier
Kilometern.




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp(at)polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1264069

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-HN
Stadt: Heilbronn

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de