. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuer auf dem Gelände eines Reyclinghofes in Herrenwyk

29.06.2015 - 16:34 | 1271614



(ots) -
Am 29.06.2015 gegen 12:58 Uhr meldeten Mitarbeiter des Lübecker
Schrotthandels (LSH) eine starke Rauchentwicklung im Bereich der
Schredder- und Aufbereitungsanlage des Betriebgeländes.

Die Feuerwehr Lübeck rückte mit den Löschzügen der Feuerwache 1, 3
und 4, sowie der Freiwilligen Feuerwehren Siems, Kücknitz und
Dummersdorf an. Auf dem Gelände brannte es in einer Schredderanlage,
welche Misch- und Sammelschrott zerkleinert und über weitere
Aufbereitungsanlagen der weiteren Verwertung zuführt.

Nach Auskunft des Geschäftsführers, Herr Tabel, kommt es
betriebsbedingt in der Schredderanlage in regelmäßigen Abständen zu
kleinen Brandereignissen, die sich durch den Zerkleinerungsprozess
nicht vermeiden lassen. Hierfür ist die Anlage serienmäßig mit einer
Löschanlage ausgestattet.

Aus bislang noch nicht geklärten Gründen muss trotz ausgelöster
Löschanlage brennendes Schreddergut in die Separierungs- und
Aufbereitungsanlage geraten sein und hat dort das sehr staubhaltige
Schreddergut in Brand gesetzt.

Zur Sicherstellung der Löschwasserversorgung aus der Trave wurde
der Löschzug Wasserversorgung der Freiwilligen Feuerwehren
Moorgarten, Kronsforde und Niendorf alarmiert.

Die Brandbekämpfung ist sehr personalintensiv, da die
erforderlichen Einsatzmaßnahmen in der stark verrauchten Halle nur
unter Atemschutz von den Einsatzkräften der Feuerwehr durchgeführt
werden können.

Bei dem Feuer wurde kein Mitarbeiter verletzt. Die Mitarbeiter
konnten noch eigenständig die Anlagen in der Halle verlassen.

Gegenwärtig sind rund 65 Einsatzkräfte an der Einsatzstelle
gebunden. Die Löscharbeiten werden vermutlich noch einige Stunden in
Anspruch nehmen.

Zur Sicherstellung des Brandschutzes für das Wachgebiet der
Feuerwache 3 wurde das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr


Travemünde besetzt.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Lübeck
23554 Lübeck
Feuerwehrsprecher
Matthias Schäfer
Telefon: 0451- 122 37 44
Fax: 0451- 122 37 89
E-Mail: matthias.schaefer(at)luebeck.de
http://www.feuerwehr-luebeck.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1271614

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr L

Ansprechpartner: FW-HL
Stadt: Lübeck

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

(Enzkreis)- Frontalzusammenstoß auf der B 463 bei Unterreichenbach fordert drei Verletzte
Diebstahl eines E-Mountainbike
Ludwigsburg: Unfall mit einer schwer verletzten Person
Verkehrsunfall am Vogelweideplatz (Steinhausen)
Auto auf LIDL-Parkplatz zerkratzt

Alle SOS News von Feuerwehr L

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de