. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Verkehrsunfall zwischen Oeventrop und Uentrop fordert ein Menschenleben

12.07.2015 - 03:15 | 1277372



(ots) -
Arnsberg. Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich in der Nacht
vom 11. auf den 12. Juli auf der Landstraße zwischen Oeventrop und
Uentrop, im Zuge dessen auch die Arnsberger Feuerwehr zur
Hilfeleistung gerufen wurde. Um 00:45 Uhr alarmierte die
Feuerwehr-Leitstelle in Meschede die Hauptwachen Arnsberg und Neheim,
den Löschzug Arnsberg sowie den Rettungsdienst zu einem gemeldeten
Verkehrsunfall auf der Casparistraße zwischen Arnsberg und Oeventrop.

Ein PKW, der offenbar aus Richtung Oeventrop kam, war zwischen
Oeventrop und Uentrop aus bislang noch ungeklärter Ursache in einer
Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug kam schließlich
auf der rechten Seite liegend zwischen der Leitplanke und einer aus
massiven Bruchsteinen errichteten Hangsicherungsmauer eingeklemmt und
stark beschädigt zum Stillstand.

Fahrer lag leblos im PKW

Nachdem die ersten Einsatzkräfte die Unfallstelle lokalisiert
hatten, stellten sie im Rahmen einer ersten Erkundung keine
Lebenszeichen mehr bei dem alleine im PKW befindlichen Fahrzeugführer
fest. Die Feuerwehr sicherte sodann das Fahrzeugwrack und begann
unter Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät damit, die Leitplanke
zu entfernen, um einen Zugang zu dem PKW zu schaffen. Gleichzeitig
wurde der Brandschutz an der Einsatzstelle durch die Bereitstellung
mehrerer Löschmittel sichergestellt.

Nach der anschließenden Entfernung der Fahrzeugbatterie zur
Neutralisierung etwaiger Zündquellen wurden von den Wehrmännern zudem
die Reste des Daches und die Fahrertür des PKW entfernt, um die
Person aus dem Fahrzeug bergen zu können. Rettungsdienst und Polizei
führten sodann die weiteren erforderlichen unfallbedingten Maßnahmen
durch, während derer der Brandschutz durch die Feuerwehr bis zum
Abtransport der Überreste des PKW durch ein Abschleppunternehmen


weiter gewährleistet wurde.

Straße war in beide Fahrtrichtungen gesperrt

Für die Dauer der Bergungsarbeiten und der Dokumentation der
Unfallstelle durch die Polizei musste die Casparistraße in beide
Fahrtrichtungen gesperrt werden. Die letzten Einheiten von Feuerwehr
und Rettungsdienst, die mit rund 20 Einsatzkräften und mehreren
Fahrzeugen vor Ort waren, konnten gegen 03:00 Uhr wieder in ihre
Standorte einrücken.

(Quelle: StBI Peter Krämer, Pressesprecher)




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Arnsberg
Peter Krämer
Telefon: 0170/5804175
E-Mail: pressesprecher(at)feuerwehr-arnsberg.de
www.feuerwehr-arnsberg.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1277372

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Arnsberg

Ansprechpartner: FW-AR
Stadt: Arnsberg

Keywords (optional):
unfall,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfallflucht auf Schotterparkplatz am Klinikum Idar-Oberstein
Iffezheim - Schwerer Verkehrsunfall - 2. Nachtragsmeldung
Feuer im Keller eine Wohn-Geschäftsgebäudekomplexes - Feuerwehr Hamburg löst 3. Alarm aus
Brand in Ludwigshafen - Stadtteil Oggersheim
(Tuttlingen) Brand in einer Wohnung mit Verletzten 20.01.2020

Alle SOS News von Feuerwehr Arnsberg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de