. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Farbschmierereien am Spielbrink

25.08.2015 - 11:58 | 1300078



(ots) - Haspe. Im Verlaufe des 24.08.2015 meldeten sich
Zeugen bei der Polizei und gaben an, am Spielbrink an mehreren
Örtlichkeiten rechtsextreme und fremdenfeindliche Farbschmierereien
festgestellt zu haben. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass
bislang unbekannte Täter mit einem schwarzen Eddingstift im Bereich
der Notunterkunft an der Büddingstraße, an der Bushaltestelle
Innsbrucker Straße und an der Gästekabine des Baseballplatzes Im
Kursbrink fremdenfeindliche Parolen und verbotene Symbole geschmiert
hatten. Zunächst bemerkte ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes an
der ehemaligen Grundschule Spielbrink fünf ca. 10 x 10 cm große
Hakenkreuze, die auf dem Gelände der Notunterkunft an der
Holzeinfassung des Sandkastens und des Blumenbeetes mit einem
schwarzen Edding aufgebracht worden waren. Gegen 17.40 Uhr stellte
eine Streifenwagenbesatzung an der Bushaltestelle Innsbrucker Straße
dann fest, dass auf den dortigen Glasscheiben und Sitzbänken
ebenfalls kleine Hakenkreuze aufgebracht waren. Hier hatten der oder
die bislang unbekannten Täter mit schwarzem Edding zusätzlich den
Spruch "Flüchtlinge?" und "Arm sind die 480.000 Obdachlosen" sowie
"Schaut her und nennt die beim Namen, die unser Volk verraten"
aufgebracht. Anschließend wurden gleichartige Symbole und Parolen an
der Gästekabine des Baseballplatzes in der Straße Im Kursbrink
festgestellt. Die Polizei geht bei allen Taten von einem Zusammenhang
aus. Der Staatsschutz wurde eingeschaltet und hat die Ermittlungen
aufgenommen.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02331/986-2066
zu melden.




Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Ralf Bode
Telefon: 02331-986 1510
E-Mail: pressestelle.hagen(at)polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizei.nrw.ha


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1300078

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Hagen

Ansprechpartner: POL-HA
Stadt: Hagen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Vermisstensuche nach demenzkranker Rita Ratiu bislang erfolglos
Rieseby/ Kreis RD-Eck: Polizeibeamte nach Widerstand verletzt
Presseaufruf VU-Flucht 17.08.2019
Beelen - Radfahrerin bei Verkehrsunfall tödlich verletzt
Strande/ Kreis RD-Eck: Festnahme nach Einbruch in Keller

Alle SOS News von Polizei Hagen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de