. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Sportflugzeug im Landeanflug verunglückt

30.08.2015 - 22:14 | 1302976



(ots) -
Heute gegen 15 Uhr kam es auf dem Flugplatz Hungriger- Wolf aus
noch ungeklärter Ursache zu einem Unfall mit einer Sportmaschine. Im
Landevorgang hat sich die Maschine überschlagen. Alle drei Insassen
wurden schwer verletzt.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehren
Lockstedter-Lager und Hungriger-Wolf Bücken unter der Leitung von
Gemeindewehrführer Kai Weingang fanden sie ein auf dem Dach liegendes
Sportflugzeug vor. Entgegen der ersten Meldungen waren bereits alle
Personen aus dem Flugzeug befreit und wurden bereits von Ersthelfern
betreut. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes wurden die
Ersthelfer durch Kameraden der Feuerwehr, die im Rettungsdienst
beruflich tätig sind, unterstützt. Da ein starker Flugbenzingeruch
wahrnehmbar war, wurde sofort durch die Löschfahrzeuge der
Brandschutz mit Wasser und Schaum sichergestellt. Um das austretende
Benzin aufzunehmen wird die Verkleidung des Motors geöffnet und der
Bereich mit Bindemittel ab gestreut. Ebenfalls wurde die
Stromversorgung der Maschine durch das Entfernen der Flugzeugbatterie
stillgelegt. Unterstützt wurden diese Arbeiten durch die Mitglieder
des ILS und die Tower Besatzung. Alle drei Insassen wurden schwer
verletzt mit den angeforderten Rettungshubschraubern in umliegende
Kliniken geflogen.

Zur Unfall Ursache können keine Angaben gemacht werden. Die
zuständige Luftfahrbehörde wird die Ermittlungen dazu aufnehmen.

Der Einsatz konnte für die Feuerwehren gegen 16:30 Uhr beendet
werden.

Einsatzleiter: Kai Weingang ( Gemeindewehrführer Feuerwehr
Hohenlockstedt )

Eingesetzte Kräfte Feuerwehr Lockstedter-Lager Feuerwehr
Hungriger-Wolf Bücken mit 5 Fahrzeugen und ca. 35 Einsatzkräften

3 RTW 1 NEF 1 Organisatorischer Leiter Rettungsdienst 1 Leitender


Notarzt 3 Rettungshubschrauber

2 Funkstreifenwagen




Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Steinburg
Kai Weingang
Telefon: 0170 3623649
E-Mail: patrick.rusch(at)kfv-steinburg.de
www.KFV-Steinburg.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1302976

Kontakt-Informationen:
Firma: Kreisfeuerwehrverband Steinburg

Ansprechpartner: FW-IZ
Stadt: Steinburg

Keywords (optional):
unfall,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Lingen - Kia Rio beschädigt
Sögel - Unter Drogeneinfluss am Steuer
Nordhorn - Versuchter Einbruch
Papenburg - Schulgebäude Mit Farbe beschmiert
Lingen - Einbruch in Café

Alle SOS News von Kreisfeuerwehrverband Steinburg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de