. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuerwehr rettete vierköpfige Familie

Brennender Kinderwagen im Treppenhaus

09.09.2015 - 09:11 | 1308471



(ots) - Dienstag, 8. September 2015, 22.49 Uhr,
Jägerstraße, Düsseldorf-Eller

Am späten Abend rettete die Feuerwehr zwei Kleinkinder und deren
Eltern aus ihrer im dritten Obergeschoss gelegenen Wohnung, die durch
einen Brand im Treppenhaus bereits stark verraucht war. Im
Erdgeschoss des Treppenraumes brannte ein Kinderwagen aus noch nicht
geklärter Ursache. Die Familie konnte nach Einsatzende und kurzer
medizinischer Versorgung wieder in ihr Heim zurückkehren.

Um kurz vor elf Uhr hörte ein Nachbar Hilferufe. Eine vierköpfige
Familie stand auf ihrem Balkon, da ihre Wohnung mit voll mit
Brandrauch war. Auch der Treppenraum war durch das Feuer besonders in
den oberen Etagen stark verraucht. Die Einsatzkräfte der Feuer- und
Rettungswache Behrenstraße erkannten augenblicklich die
Gefahrensituation. Das Feuer im Erdgeschoss war bereits erloschen,
doch war der Rettungsweg weiter durch den giftigen Rauch versperrt.
Die vierköpfige Familie, die sich auf ihren Balkon gerettet hatte,
betreute zunächst ein Feuerwehrmann aus dem Drehleiterkorb. Parallel
drangen die Retter, ausgerüstet mit Atemschutzgeräten, ins dritte
Obergeschoss durch die Wohnung zu der Familie.

Ein Hochleistungslüfter, der vor die Eingangstüre gestellt wurde,
zeigte schnell seine Wirksamkeit. Durch eine sogenannte Abluftöffnung
konnte der giftige Rauch durch ein Fenster im Dachgeschoss raus
geblasen werden. Als dann der Treppenraum, nach wenigen Minuten frei
war, führten die Retter die Familie zur Versorgung zum
Rettungsdienst. Nach kurzer Untersuchung durch den Notarzt und die
Rettungsassistenten stand fest, dass kein Grund bestand für einen
Transport ins Krankenhaus. Nachdem auch die verqualmte Wohnung vom
Rauch befreit wurde, konnte die Familie wieder zur Nachtruhe in ihren
eigenen vier Wänden zurückkehren.



Der Einsatzleiter der Feuerwehr ließ routinemäßig auch alle
weiteren Wohneinheiten des Hauses kontrollieren. Jedoch konnte rasch
Entwarnung gegeben werde - die übrigen Wohnungen waren von der
Rauchentwicklung verschont geblieben.

Zur Brandursachenermittlung übergab die Feuerwehr die
Einsatzstelle der Kriminalpolizei. Nach rund einer Stunde war der
Einsatz beendet.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Düsseldorf
Tobias Schülpen
Pressesprecher

0211/8920-180

http://www.duesseldorf.de/feuerwehr/
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1308471

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr D

Ansprechpartner: FW-D
Stadt: Düsseldorf

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Drogenschmugglerin verhaftet; Osnabrücker Zoll stellt 21 Kilogramm Haschisch sicher
Mehrhoog - Radfahrerüberschlug sich - Autofahrer flüchtete nach Verkehrsunfall / Zeugen gesucht
Sachbeschädigung an einem geparkten PKW
Kriminalpolizei sucht nach Messerstich dringend nach Zeugen;
Bundesweite Mindestlohnsonderprüfung / Hauptzollamt Potsdam prüft die Einhaltung der Mindestlohnerhöhung

Alle SOS News von Feuerwehr D

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de