. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Direkt auf dieÜberholspur gezogen - zwei Auffahrunfälle

10.09.2015 - 08:14 | 1309095



(ots) -
Dass es gefährlich ist, direkt vom Beschleunigungsstreifen der
Autobahnauffahrt auf die linke Spur zu ziehen, erfuhren gestern zwei
PKW-Fahrerinnen schmerzlich. Es kam jeweils zu Unfällen.

Zunächst wollte eine 30-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde
Meisenheim am 09.09.2015 gegen 16:26 Uhr an der Anschlussstelle
Freimersheim hinter einem weiteren Fahrzeug auf die A 63 auffahren.
Dabei zog die Frau direkt auf die linke Spur. Dort befand sich
allerdings bereits ein 57-jähriger Mann aus dem Donnersbergkreis mit
einem Lastkraftwagen. Der Nordpfälzer konnte nicht mehr ausweichen
und es kam zur Kollision. Der LKW fuhr auf den PKW der 30-Jährigen
auf. In der Folge kollidierte der LKW auch noch mit einem weiteren
PKW einer 25-jährigen Frau aus der Verbandsgemeinde Altenglan. Dabei
hatte die Dame aus der VG Meisenheim Glück im Unglück. Bei der
Kollision mit dem LKW wurde sie nur leicht verletzt. An ihrem PKW
dürfte allerdings Totalschaden in Höhe von einigen tausend Euro
entstanden sein. Ihr Wagen musste abgeschleppt werden, ebenso der
PKW der 25-Jährigen. Der LKW wurde ebenfalls leicht beschädigt.

Wegen der Unfallaufnahme und der Abschleppmaßnahmen kam es für ca.
eine Stunde zu einem kürzeren Rückstau und Verkehrsbehinderungen.

Noch während der Arbeiten von Polizei und Abschleppunternehmen
zog an der nahezu gleichen Stelle gegen 17:20 Uhr eine 68-jährige
Frau aus dem Hochtaunuskreis ebenfalls direkt auf die linke Spur,
ohne den durchgehenden Verkehr zu beachten. Ein 66-jähriger
PKW-Fahrer aus dem Saarland konnte nicht mehr ausweichen und fuhr
auf. Die Frau und der Mann blieben unverletzt. Den an ihren PKW
entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf ca. 3500 Euro.




Rückfragen bitte an:
Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim



Telefon: 06701-919203

http://s.rlp.de/POLVDMZ

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1309095

Kontakt-Informationen:
Firma: Verkehrsdirektion Mainz

Ansprechpartner: POL-VDMZ
Stadt: Gau-Bickelheim/Freimersheim/A 63

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Verkehrsdirektion Mainz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de