. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Lage. Große Einbruchsserie aufgeklärt - Täter bereits rechtskräftig verurteilt.

12.10.2015 - 10:36 | 1327141



(ots) - Aufgrund einer Vielzahl von Einbrüchen in Schulen,
Kindergärten und Geschäften in Lage richtete die Polizei im November
letzten Jahres eine Ermittlungskommission ein, die sich aus
Kriminalbeamten der Standorte Lage und Bad Salzuflen zusammensetzte.
Nachdem die Kommission die Ermittlungen aufgenommen hatte, konnte in
den darauffolgenden Wochen eine fünfköpfige Tätergruppe im Alter von
17 bis 19 Jahren dingfest gemacht werden, von der vier dringend
Tatverdächtige Anfang Dezember auf Geheiß des Amtsgerichts Detmold
den Gang in die Untersuchungshaft antreten mussten. Mittlerweile,
etwa 10 Monate später, sind alle Jugendlichen vom
Jugendschöffengericht rechtskräftig wegen schweren Bandendiebstahls
zu Jugendstrafen von zwei bis sechs Jahren verurteilt worden, wobei
auch Vorverurteilungen mit einbezogen wurden. Lediglich einer bekam
Bewährung. Alle waren zu den Tatzeiten im Bereich Lage wohnhaft. Die
Einbrüche haben in der Bevölkerung Lages für entsprechende Unruhe
gesorgt, insbesondere die Stadt Lage war als Träger öffentlicher
Einrichtungen besonders betroffen. In nahezu allen Fällen fiel die
jeweilige Beute sehr gering aus, dafür waren die angerichteten
Sachschäden umso größer. Während der geschätzte Beuteanteil bei etwa
7.500 Euro lag, betrug der angerichtete Sachschaden knapp 100.000
Euro. Der Einbruchsserie werden insgesamt 73 Taten zugeordnet, von
denen der größte Teil der Gruppe, die in wechselnder Zusammensetzung
"arbeitete", zugeordnet werden konnte. Der Erfolg ist der guten
Zusammenarbeit der uniformierten und zivilen Beamten zu verdanken,
die in akribischer Kleinarbeit gemeinsam gegen die Täter vorgingen.
Der Dank geht auch an die Bürgerinnen und Bürger in Lage, die mit
ihren brauchbaren Hinweisen ebenfalls ihren Teil dazu beigetragen
haben.




Rückfragen bitte an:



Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-1215 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-1295
www.polizei.nrw.de/lippe
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1327141

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Lippe

Ansprechpartner: POL-LIP
Stadt: Lippe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Nottuln, Daruper Straße / Parkplatzrempler - Zeugen gesucht
Sattelzug mit Ladung entwendet
Borken-Gemen - Schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen
(1. Nachtragsmeldung)

180219-5. Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hamburg und der Polizei Hamburg - Auslobung von 3.000 Euro nachÜberfall auf einen Elektronik-Markt in Hamburg-Wandsbek
Landkreis Schwäbisch Hall: Dachstuhlbrand und anderes

Alle SOS News von Polizei Lippe

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de