. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Wohnungsbrand mit Menschenrettung in Bergisch Gladbach - Lückerath

16.10.2015 - 03:10 | 1329858



(ots) -
Ort: Bergisch Gladbach - Lückerath, Karl-Philipp-Straße Datum:
15.10.2015 - 22:45 Uhr Lage: Feuer 4 - Feuer in Wohnhaus mit
Menschenleben in Gefahr

Folgen:

Schwerverletzte: 1 Sachschäden: eine Wohnung unbewohnbar

Maßnahmen zur Gefahrenabwehr:

Die Feuer- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises
wurde am 15.10.2015 um 22:45 Uhr per Notruf 112 über einen
Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Karl-Philipp-Straße im
Stadtteil Lückerath von Bergisch Gladbach informiert. Mehrere Anrufer
meldeten, dass das Treppenhaus bereits verraucht sei und nicht
auszuschließen sei, dass sich noch Menschen in den Wohnungen
aufhielten.

Die Leitstelle alarmierte umgehend die hauptamtlich besetzte
Feuer- und Rettungswache Süd, die Drehleiter der Feuerwache Nord, die
beiden ehrenamtlichen Löschzüge Bensberg und Refrath, den
Einsatzführungsdienst (B-Dienst), den Leitungsdienst (A-Dienst) sowie
Notarzt und Rettungsdienst an die Einsatzstelle. Die hauptamtliche
Besatzung des Hilfeleistungslöschfahrzeuges Nord waren zum Zeitpunkt
der Alarmierung in einem weiteren Einsatz gebunden und nicht
verfügbar.

Bei Eintreffen der ersten Einheit und nach Erkundung durch den
Einsatzleiter bestätigte sich die Meldung. Ein rückseitig zur Straße
gelegenes Zimmer in einer Wohnung im 2. OG des 9-Familienhauses
brannte. Das gesamte Treppenhaus war verraucht. Mehrere Bewohner
hatten sich ins Freie gerettet. Auch der Bewohner der Brandwohnung
befand sich bei Eintreffen der Feuerwehr vor dem Haus und wies
sichtbare Verletzungen auf. Er wurde umgehend rettungsdienstlich
versorgt und in ein Krankenhaus verbracht. Insgesamt wurden durch den
Notarzt vor Ort 9 weitere betroffene Personen gesichtet - sie blieben
unverletzt und wurden in einem Mannschaftstransportfahrzeug der


Feuerwehr für die Dauer des Feuerwehreinsatzes betreut. Zur
Unterstützung wurden zwei weitere Rettungswagen und ein weiterer
Notarzt nachgefordert.

Zur Brandbekämpfung und Kontrolle der Wohnungen wurden mehrere
Trupps der Feuerwehr unter schwerem Atemschutz im Gebäude eingesetzt.
Ein Zimmer in der Brandwohnung brannte vollständig aus. Die beiden
darüber liegenden Wohnungen mussten aufgrund der Abwesenheit der
Bewohner gewaltsam geöffnet werden. Auch diese Wohnungen waren durch
Brandrauch geschädigt. Alle weiteren Wohnungen wurden durch die
Feuerwehr kontrolliert. Lüftungsmaßnahmen wurden mittels
Überdruckbelüftung eingeleitet. Aus der Brandwohnung im 1. OG musste
Brandgut nach Außen verbracht werden.

Die Einsatzstelle wurde gegen 1:00 Uhr an die Polizei übergeben.
Die Brandwohnung ist bis auf weiteres unbewohnbar. Die weiteren
Hausbewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren.

Der A-Dienst der Feuerwehr Bergisch Gladbach machte sich vor Ort
ein Bild von der Lage und unterstützte den Einsatzleiter bei seiner
Aufgabe.

Eingesetzte Einheiten:

Rettungsdienst Wache Süd LZ Refrath Wache Nord LZ Bensberg
Einsatzführungsdienst

Personalstärke:

14 Hauptamtliche Kräfte 25 Ehrenamtliche Kräfte 8 Rettungsdienst
Sonstige: Polizei




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bergisch Gladbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Elmar Schneiders
Telefon: 02202 / 238 - 538
Fax: 02202 / 238 - 419
E-Mail: elmar.schneiders(at)feuerwehr-gl.de
www.feuerwehr-gl.de
Twitter: www.twitter.com/feuerwehrgl
Facebook: www.facebook.com/feuerwehrgl
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1329858

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Bergisch Gladbach

Ansprechpartner: FW-GL
Stadt: Bergisch Gladbach

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfall mit Flucht
Pronstorf, OT Strenglin - Vollrauschfahrt einer Autofahrerin verletzte Jugendliche schwer
Ladengeschäft in der Reutlinger Innenstadt überfallen
Verkehrsunfall mit verletzter Radfahrerin
Kupferkabel gestohlen - Zeugen gesucht

Alle SOS News von Feuerwehr Bergisch Gladbach

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de