. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Großbrand Ellerhoop - Gemeinsame Abschlussmeldung der Polizei und der Feuerwehr

22.10.2015 - 20:43 | 1334126



(ots) - Großbrand Ellerhoop - Gemeinsame
Abschlussmeldung der Polizei und der Feuerwehr Datum: Donnerstag, 22.
Oktober 2015, 11.39 Uhr Einsatzort: Ellerhoop, Thiensener Weg
Einsatz: FEU 7 (Feuer, 7 Züge) Durch den massiven Löscheinsatz über
einen Teleskopmast, eine Drehleiter sowie mehrere bodengebundene
Wasserwerfer und handgeführter Strahlrohre konnte der Brand an der
Brandschutzmauer zum mittleren Wohntrakt aufgehalten werden. Der
hintere Bereich, in dem sich ein Tanzstudio befand, ist durch das
Feuer so stark in Mitleidenschaft gezogen worden, dass er vom
Einsturz bedroht ist. Um im Bereich der Werkstatt die letzten
Brandnester abzulöschen, wird dieser so weit möglich mit Schaum
eingedeckt. An die 200 Einsatzkräfte haben rund sechs Stunden gegen
die Flammen gekämpft und dabei einen großen Teil des Gebäudes halten
können. Das Großfeuer war um 11.39 Uhr gemeldet worden. Beim
Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte stand der Anbau mit der
Kfz-Werkstatt, in der sich mehrere Fahrzeuge befanden, in hellen
Flammen. Das Feuer griff zu diesem Zeitpunkt bereits auf das
Hauptgebäude über, genauer: auf das Tanzstudio. Unter dem aus
mehreren Lagen bestehenden Dach mit einer Blechbeplankung als
Abschluss konnte sich die Hitze halten. Hier kam es im weiteren
Einsatzverlauf immer wieder zu offenen Flammen. Über eine Drehleiter
und ein Teleskopmastfahrzeug wurde das Dach an einer überbauten
Brandwand geöffnet sowie dieser Bereich mit so genannten Fognails
gekühlt. So verhinderte die Feuerwehr sprichwörtlich in letzter
Minute, dass sich der Brand auf die angrenzenden Wohnungen in dem
mittlereren Gebäudeteil ausbreitete. Da die Löscharbeiten fast nur
unter schwerem Atemschutz vorgenommen werden konnten, musste mehrfach
Personal nachalarmiert werden. Bei dem Feuer im Werkstattbereich sind
naturgemäß auch Betriebsstoffe wie Öl und Benzin ausgetreten, die


sich mit dem Löschwasser vermischt haben. Der ABC Dienst hat im an
die Werkstatt angrenzenden Bereich Dämme geschaffen sowie Ölschlengel
auf dem angrenzenden Gewässer ausgelegt, um eine Ausbreitung
ausgetretener Betriebsstoffe zu verhindern. Ein Vertreter der
Umweltbehörde war vor Ort. Ab 19 Uhr wurde der Einsatz schrittweise
zurück gefahren, die letzten auswärtigen Kräfte haben die
Einsatzstelle gegen 20 Uhr verlassen. Die FF Ellerhoop stellt noch
für eine unbestimmte Zeit eine Brandwache. Die Einsatzstelle wird
über große Scheinwerfer von zwei Netzersatzanlage des Kreises
Pinneberg ausgeleuchtet. Die Kriminalpolizei Elmshorn hat Zeugen
festgestellt und den Brandort für die weiteren Ermittlungen
beschlagnahmt. Die Brandursache ist noch unbekannt. Das Feuer brach
in einer gemeinschaftlich genutzten Kfz-Werkstatthalle aus und
breitete sich auf das Hauptgebäude aus. Die Polizei schätzt den
Gesamtschaden auf rund eine Million Euro.

Kräfte: Feuerwehr Ellerhoop, 4 Fahrzeuge, 20 Einsatzkräfte
Feuerwehr Elmshorn, 3 Fahrzeuge, 13 Einsatzkräfte Feuerwehr Bevern, 1
Fahrzeug, 18 Einsatzkräfte Feuerwehr Seeth-Ekholt, 3 Fahrzeuge, 25
Einsatzkräfte Feuerwehr Pinneberg, 4 Fahrzeuge, 12 Einsatzkräfte
Feuerwehr Tornesch, 6 Fahrzeuge, 30 Einsatzkräfte Kreisbereitschaft
Zug Süd, 5 Fahrzeuge, 40 Einsatzkräfte ABC Dienst Kreis Pinneberg, 4
Fahrzeuge, 18 Einsatzkräfte Technische Einsatzleitung Kreis
Pinneberg, 2 Fahrzeuge, 18 Einsatzkräfte Wechsellader
Kreisfeuerwehrverband Pinneberg mit Abrollcontainer Schlauch, 1
Einsatzkraft Rettungsdienstkooperation in Schleswig-Holstein, 2
Rettungswagen, 4 Einsatzkräfte Deutsches Rotes Kreuz Ortsverband
Elmshorn / Betreuungszug, 8 Einsatzkräfte




Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressewart
Michael Bunk
Telefon: (04121) 750 779
Mobil: (0170) 3104138
Fax: (04121) 265951
E-Mail: Michael.Bunk(at)kfv-pinneberg.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1334126

Kontakt-Informationen:
Firma: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Ansprechpartner: FW-PI
Stadt: Pinneberg

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Versuchter Einbruch in Mehrfamilienhaus
Technische Hilfe: Ölschaden
Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen
Ober-Mossau, L3260: Motorradfahrer schwer verletzt.
Verkehrsunfallflucht in Wittlich

Alle SOS News von Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de