. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

HALLOWEEN - Die Nacht des Gruselns und Grauens aus Sicht der Feuerwehr Stolberg

01.11.2015 - 11:09 | 1339613



(ots) -
Halloween, ein Volksbrauch der seit mehreren Jahren auch in
unserer Region Einzug gehalten hat. Für die Feuerwehr bedeutet dies
in der Regel eine einsatzträchtige Nacht mit vielen mutwilligen
Brandstiftungen, Sachbeschädigungen und einem stark erhöhten
Einsatzaufkommen für den Rettungsdienst. Doch in diesem Jahr war es
für die Feuerwehr der Kupferstadt Stolberg eher ein "ganz normaler
Arbeitstag". Die Bilanz weist fünf Einsätze für die Feuerwehr und 23
mit den Rettungswagen transportierte Patienten aus. Halloween bezogen
galt es nur zwei alkoholisierte Personen zu versorgen. Bei den
restlichen Rettungsdiensteinsätzen handelte es sich um anderweitige
internistische und chirurgische Notfälle. Für die Feuerwehr ging es
am Samstagmittag nach Breinig in die Stefanstraße. Von dort wurden an
der Straße abgestellte Ölkanister gemeldet. Noch vor Eintreffen der
Einsatzkräfte wurde ein Kanister von einem unbekannten PKW überfahren
und das ganze Öl ergoss sich auf die Straße. Mit Bindemittel wurde
das Öl aufgenommen und eine weitere Reinigung durch eine Spezialfirma
veranlasst. Anschließend ging es für die Feuerwache , den 5. Löschzug
(Löschgruppen Gressenich, Schevenhütte und Werth) und die Löschgruppe
Mausbach zu einem Gewerbebetrieb in den Hamicher Weg nach Gressenich.
Eine Brandmeldeanlage hatte aus ungeklärter Ursache ausgelöst. Nach
umfangreicher Erkundung konnte der Einsatz beendet werden. Fünf
Leichtverletzte und hoher Sachschaden waren die Folgen eines schweren
Verkehrsunfalles gegen 19.39 Uhr im Kreuzungsbereich
Europastraße/Eisenbahnstraße (siehe hierzu auch unseren Pressebericht
vom 31.10.2015). Um 22.58 Uhr erreichte die Einsatzzentrale der
Feuer- und Rettungswache ein Notruf aus dem Bereich "Buschmühle", bei
dem starker Brandgeruch gemeldet wurde. Mit den Kräften des 2.
Löschzuges (Löschgruppen Atsch, Büsbach, Donnerberg, Mitte und


Münsterbusch) und der Feuerwache wurde eine ausgiebige und
umfangreiche Erkundung eines großen Firmenkomplexes vorgenommen, da
eine starke Rauchentwicklung vor Ort festgestellt wurde. Erleichtert
konnten die Kräfte um Einsatzleiter Udo Hermanns feststellen, dass es
sich "nur" um ein Nutzfeuer gehandelt hatte. Am Sonntagmorgen musste
dann noch der Bereitschaftsdienst der Feuerwehr tätig werden. Alles
in allem, ein fast ganz normaler Tag für die Feuerwehr.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Stolberg
Pressestelle
BOI Konrads
Mobil: 0175 966 0 119
E-Mail: pressesprecher(at)feuerwehr-stolberg.de
www.feuerwehr-stolberg.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1339613

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Stolberg

Ansprechpartner: FW-Stolberg
Stadt: Stolberg

Keywords (optional):
unfall, brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

(KA)Stutensee-Friedrichstal - Brand eines Carport
Hunde in Pkw eingeschlossen
Vreden, Nachtrag zum schweren Verkehrsunfall
Vier Verletzte bei Verkehrsunfall auf der A5
Abfahrtskontrollen anlässlich des diesjährigen Open-Air-Festivals in Hamm am Rhein

Alle SOS News von Feuerwehr Stolberg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de