. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Pressebericht der Polizeiinspektion Bendorf vom 06.11.2015

06.11.2015 - 11:16 | 1343082



(ots) - Verkehrsunfallflucht

Bendorf-Stromberg, Westerwaldstraße Am 31.10.2015, gegen 03.00
Uhr, befuhr ein unbekannter Fahrer mit seinem Fahrzeug die
Westerwaldstraße, Bendorf-Stromberg aus Richtung Nauort kommend in
Richtung Bendorf-Sayn. Am Fahrbahnrand hatte der Geschädigte seinen
PKW ordnungsgemäß geparkt. In Höhe der Westerwaldstraße 1 A in
Bendorf-Stromberg, verlor der Flüchtige aus ungeklärter Ursache die
Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß gegen den auf der
Gegenfahrbahn geparkten Pkw. Der PKW wurde durch den Aufprall 5 Meter
nach hinten geschoben. Am geparkten Fahrzeug entstand Totalschaden.
Der Verursacher flüchtete. Am Unfallort konnten Fahrzeugteile eines
Honda CR-V (SUV-Fahrzeug) sichergestellt werden. Das
Unfallverursachende Fahrzeug müsste vorne links stark beschädigt
sein. Die Fahrzeugfarbe ist nicht bekannt. Hinweise auf das Fahrzeug
an die Polizeiinspektion Bendorf, Tel.: 02622/94020.

Unfall mit 7 verletzten Personen Urbar, Provizialstraße Am
05.11.2015, gegen 22.15 Uhr, befuhren 2 Pkw hintereinander die B 42
aus Richtung Vallendar in Richtung Koblenz. Das erste Fahrzeug wollte
nach links auf eine Tankstelle abbiegen. Er musste anhalten, da
Gegenverkehr herrschte. Der nachfolgende Pkw-Fahrer unterschätze den
Abstand und fuhr auf das wartende Fahrzeug auf. Er schob das Fahrzeug
auf die Gegenfahrbahn, so dass es zu einem Frontzusammenstoß mit dem
entgegenkommenden Fahrzeug kam. In allen 3 Fahrzeugen wurden
insgesamt 7 Personen verletzt. Alle Personen wurden in die
umliegenden Krankenhäuser verteilt. Eine Person wurde schwer verletzt
und musste stationär aufgenommen werden. Alle Pkw mussten
abgeschleppt werden. Die Fahrbahn war für 1 ½ Stunden gesperrt. Es
entstand ein Schaden von 15.000 EUR.




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz



Telefon: 0261-103-0
http://s.rlp.de/POLPDKO

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1343082

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeidirektion Koblenz

Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Bendorf

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Ludwigsburg: Hoher Sachschaden und ein Verletzter
Verkehrsunfallflucht, weißer Transporter gesucht
Renningen: Erstmeldung bezüglich tödlicher Verkehrsunfall auf der B 464
Junger Autofahrer nach Zusammenstoß mit Straßenbahn schwer verletzt
Psychisch erkrankte Person in Rheinbreitbach

Alle SOS News von Polizeidirektion Koblenz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de