. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Wohnungseinbrüche im Landkreis Gifhorn

11.11.2015 - 11:08 | 1346040



(ots) - Landkreis Gifhorn 10.11.2015

Erneut schlugen Wohnungseinbrecher am Dienstag im Landkreis
Gifhorn zu. Aus Einfamilienhäusern in Westerbeck, Osloß und Meine
erbeuteten sie vorwiegend Bargeld und Schmuck.

Zwischen 14.40 Uhr und 19.30 Uhr hebelten bislang unbekannte Täter
die rückwärtige Terrassentür eines Hauses in der Posener Straße auf
und gelangten auf diesem Weg ins Wohnzimmer. Im Gebäude durchsuchten
sie sämtliche Räumlichkeiten und entkamen schließlich mit 20 Euro
Bargeld.

Vermutlich dieselben Täter stiegen auch in das direkte Nachbarhaus
ein. Hier gelangten sie durch ein zuvor gewaltsam geöffnetes Fenster
ins Gebäude und durchsuchten ebenfalls alle Zimmer. Mit Bargeld und
Schmuck im Gesamtwert von mehreren Hundert Euro entkamen sie
schließlich unerkannt durch die Terrassentür des Hauses. Der Einbruch
ereignete sich zwischen 18.20 Uhr und Mitternacht.

Beim erfolglosen Versuch blieb es in Osloß. Zwischen 8.30 Uhr und
19.40 Uhr versuchten die Täter, das Schlafzimmerfenster eines Hauses
in der Weststraße aufzuhebeln. Möglicherweise wurden die Einbrecher
hierbei durch die heimkehrenden Bewohner gestört und ließen daraufhin
von ihrem Tun ab, ohne das Haus betreten zu haben.

Schließlich suchten Unbekannte auch noch ein Einfamilienhaus in
der Zellbergstraße in Meine heim. Durch das rückwärtige Fenster zum
Schlafzimmer stiegen die Täter ins Gebäude ein und durchsuchten dort
mehrere Zimmer. Mit einem Laptop und einer geringen Summer Bargeld
konnten sie schließlich durch die Terrassentür des Hauses entkommen.
Die Tat ereignete sich zwischen 14.40 Uhr und 19.30 Uhr.

Sachdienliche Hinweise zu allen Fällen bitte an die Polizei in
Gifhorn, Telefon 05371/9800.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn


Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104
Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle(at)pi-gf.polizei.niedersachsen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1346040

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Gifhorn

Ansprechpartner: POL-GF
Stadt: Landkreis Gifhorn

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

(KA) Karlsruhe- Widerstand geleistet
Kreditkartenbetrug: Wer kennt diese Frau?
Rechtsunsicherheit für Notfallsanitäter beseitigen - RKiSH unterstützt Bundesratsinitiative aus Bayern, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein
Diebstahl in Tankstellenshop
Aufbruch eines Zigarettenautomaten bleib erfolglos

Alle SOS News von Polizeiinspektion Gifhorn

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de