. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

151112-1. Rentnerin in der Wohnungüberfallen - zwei Täterinnen flüchtig

12.11.2015 - 10:32 | 1346737



(ots) - Tatzeit: 11.11.2015, 18:00 Uhr Tatort:
Hamburg-Neuallermöhe, Del-Banco-Kehre

Am Mittwoch haben zwei bislang unbekannte Täterinnen eine
75-jährige Frau in ihrer Wohnung überfallen. Das Landeskriminalamt
17, Region Bergedorf, hat die Ermittlungen übernommen.

Die 75-Jährige war alleine in ihrer Wohnung, als es mehrfach an
der Tür klingelte. Als die Geschädigte die Tür öffnete, wurde sie von
einer Frau zurück in den Wohnungsflur gedrängt. Eine weitere Täterin
sprühte der Rentnerin Reizgas ins Gesicht. Das Opfer versuchte sich
durch Schlagen und Rufen aus ihrer Situation zu befreien. Die
Täterinnen ließen von ihrem Opfer ab und flüchteten ohne Raubgut aus
der Wohnung. Die 75-Jährige begab sich zu ihrer Nachbarin, von wo aus
die Polizei alarmiert wurde. Eine eingeleitete Sofortfahndung mit
sieben Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der beiden
Frauen. Diese werden wie folgt beschrieben:

1.
- 30-35 Jahre alt
- ca. 155 cm groß und kräftige Figur
- rundliches Gesicht
- dunkle Haare
- südländische Erscheinung
- bekleidet mit grauer Mütze und grauer Oberbekleidung

2.
- 25-30 Jahre alt
- ca. 165 cm groß und schlanke Figur
- dunkle, schulterlange Haare
- südländische Erscheinung
- bekleidet mit grauer Mütze und grauer Oberbekleidung

Die Geschädigte wurde durch das Reizgas im Gesicht verletzt und
musste medizinisch versorgt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im
Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789.

vdA.




Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Tanja von der Ahé
Telefon: 040/4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle(at)polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1346737

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Hamburg

Ansprechpartner: POL-HH
Stadt: Hamburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Geschwindigkeitskontrollen
Jagdunfall mit getötetem Jäger
Kleintransporter brennt in voller Ausdehnung, Autobahn Richtung Süden komplett gesperrt
Hilfeleistung bis in die Dolomiten nach Italien,
Rettung zweier Bergsteiger von der Einsatztleitstelle Dortmund eingeleitet

Sicherstellung einer Indoor-Plantage

Alle SOS News von Polizei Hamburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de