. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Landkreis Darmstadt-Dieburg: Einbrecher unterwegs / Informieren Sie umgehend die Polizei, wenn Sie verdächtige Beobachtungen machen! / Seien Sie wachsam! / Informieren Sie sich über Einbruchschutz

23.11.2015 - 13:53 | 1350105



(ots) - Über das Wochenende waren
Einbrecher erneut im Landkreis Darmstadt-Dieburg unterwegs. Sechs
Taten wurden der Polizei gemeldet. Hochkonjunktur hatten die
Kriminellen am Samstag (21.11.2015). Im Laufe des Tages und am frühen
Abend wurden gleich vier Einbrüche gemeldet. Trotz sofortigen
Fahndungsmaßnahmen ist den Tätern die Flucht gelungen.

Besonders nützlich für die Ermittler sind Beobachtungen von
Nachbarn und Bewohnern in den betroffenen Wohngebieten, die Angaben
zu fremden Personen oder Fahrzeugen machen können. Auch bitten die
Beamten im Falle einer solchen Wahrnehmung sofort über den Notruf 110
die Polizei zu informieren. Lieber einmal zu viel als einmal zu
wenig! Durch eine sofortige Meldung einer verdächtigen Wahrnehmung
können Sie dazu beitragen, dass Einbrecher erst gar nicht zu ihrem
Ziel kommen. Weiterhin können diese Informationen für eine sofortige
Fahndung nach den Tätern von bedeutendem Wert sein und zur Festnahme
führen.

Am frühen Samstagabend hatten es die Kriminellen in Pfungstadt auf
zwei Einfamilienhäuser abgesehen. In der Straße "Hinter der Kapelle"
schlugen sie die Scheibe der Terrassentür ein, nachdem sie zuerst
erfolglos daran gehebelt hatten. Im Anschluss suchten sie in den
Wohnräumen nach Wertsachen und wurden fündig. Die Tatzeit lag
zwischen 15.00 Uhr und 19.05 Uhr.

Vermutlich die gleichen Kriminellen wurden gegen 19.10 Uhr von
einer Hausbewohnerin im Fichtenweg gestört. Als diese verdächtige
Geräusche gehört hatte und nach dem Rechten sehen wollte, ergriffen
zwei Täter im Keller des Hauses sofort die Flucht in Richtung
Sportplatz. Die Täter hatten zuvor sowohl ein Kellerfenster als auch
eine Kellertür aufgebrochen. Beide Männer trugen Kapuzenpullis, waren
circa 1,70 Meter groß und sehr schlank. Einer hatte einen Blouson an.



Auch über das Kellerfenster waren Einbrecher am Samstag in der
Zeit zwischen 11.45 Uhr und 17.45 Uhr in ein Einfamilienhaus im
Südring in Weiterstadt gelangt. Während der Abwesenheit der Bewohner
durchsuchten die Ganoven das gesamte Haus und durchwühlten Schränke
und Schubladen nach Diebesgut. Nach ersten Feststellungen entkamen
die Täter mit Schmuck.

Am Samstagmorgen wurden auch Einbruchsspuren an einem Fenster
eines Einfamilienhauses in der Darmstädter Straße in
Fischbachtal-Niedernhausen festgestellt. Unbekannte hatten dort in
den letzten Tagen einen Versuch gestartet, dieses aufzubrechen. Sie
schafften es allerdings nicht bis in die Wohnräume.

Am Sonntag (22.10.2015) mussten die Bewohner eines
Einfamilienhauses in der Straße "Im Sand" im Otzberger Ortsteil
Ober-Klingen feststellen, dass Einbrecher während ihrer Abwesenheit
seit Mittwoch (18.11.2015) über ein Fenster in die Wohnräume
eingedrungen waren und diese nach Wertsachen durchsucht hatten.

Bereits am Freitag (20.11.2015) suchten Einbrecher ein
Einfamilienhaus in der Zeppelinstaße in Griesheim auf. Über ein
aufgebrochenes Fenster kletterten die Täter in der Zeit zwischen
14.00 Uhr und 20.40 Uhr in die Wohnräume und suchten nach Wertvollem.

Bei ihren Beutezügen haben die Kriminellen hauptsächlich Schmuck
und Geld gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend
Euro.

In allen Fällen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen zu den
bislang unbekannten Tätern übernommen. Zeugen, die Hinweise geben
können, werden gebeten, sich mit dem Kommissariat 21/22 unter der
Rufnummer 06151 / 969-0 in Verbindung zu setzen.

Wie Sie Ihr Eigenheim vor Einbrechern schützen können, erfahren
Sie unter www.polizei-beratung.de oder bei der Polizeilichen
Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Südhessen unter 06151 /
969-4030.




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh(at)polizei.hessen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1350105

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-DA
Stadt: Landkreis Darmstadt-Dieburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de