. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Schwerer Verkehrsunfall bei Gifhorn

27.11.2015 - 10:42 | 1352842



(ots) - Gifhorn, Bundesstraße 188 27.11.2015, 06.15 Uhr

Vier Verletzte und zwei total zerstörte Autos forderte ein
Verkehrsunfall am frühen Freitagmorgen auf der Bundesstraße 188
westlich von Gifhorn.

Ein 22-jähriger aus Ummern fuhr mit seinem Skoda Fabia in Richtung
Wolfsburg. Zwischen der Abfahrt zur Bundesstraße 4 und der
Christinenstiftkreuzung geriet er mit seinem Pkw aus bislang
ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort
frontal mit einem entgegenkommenden VW Sharan, der von einem
37-jährigen aus Müden/Aller gelenkt wurde.

Beide Fahrer wurden hierbei schwer verletzt, der Skodafahrer kam
mit dem Rettungswagen ins Klinikum nach Wolfsburg, während der
Müdener ins Gifhorner Klinikum gebracht wurde.

Der Beifahrer im Sharan, ein 50-jähriger aus Hambühren (Landkreis
Celle) wurde lebensgefährlich verletzt. Mit leichten Verletzungen
davon kam ein 55-jähriger aus Wathlingen (Landkreis Celle), der
hinten im Sharan saß. Beide wurden ebenfalls mit Rettungswagen ins
Gifhorner Klinikum gebracht.

An beiden Autos entstand Totalschaden in einer Gesamthöhe von
25.000 Euro. Für die Dauer der Bergungsarbeiten musste die
Bundesstraße 188 bis 8 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr aus
Richtung Westen wurde an der Abfahrt Heidesee über die Celler Straße,
der Verkehr aus Richtung Osten an der Christinenstiftkreuzung über
die Lüneburger Straße und Hamburger Straße umgeleitet. Die Autofahrer
wurden durch eine Rundfunkdurchsage hierüber informiert.

Aufgrund des stattfindenden Berufsverkehrs gab es dennoch
erhebliche Behinderungen in beiden Fahrtrichtungen. Ab 9 Uhr floss
der Verkehr dann wieder annähernd störungsfrei.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit


Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104
Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle(at)pi-gf.polizei.niedersachsen.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1352842

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Gifhorn

Ansprechpartner: POL-GF
Stadt: Gifhorn

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landkreis Oldenburg: Dieselkraftstoff in Großenkneten entwendet +++ Zeugen gesucht
Serie von Sachbeschädigungen und Diebstählen an Kfz
Ottersweier, A5 - Reifenplatzer mit Folgen
Goch - Mädchen verletzt - Autofahrer fährt weiter
Pressebericht vom 14.10.19

Alle SOS News von Polizeiinspektion Gifhorn

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de