. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Wohnungsbrand in Hochhaus im Stadtteil Bockenberg von Bergisch Gladbach

29.11.2015 - 22:47 | 1353934



(ots) - Um 15:36 Uhr wurden die Feuerwachen Süd
und Nord sowie der ehrenamtliche Löschzug Bensberg durch die Feuer-
und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises (RBK) zu
einem Wohnungsbrand in den Stadtteil Bensberg alarmiert. Aufgrund der
zwischenzeitlich zahlreichen Notrufe von Bewohnern oberhalb der
Brandwohnung wurde durch die Leitstelle um 15:39 Uhr das
Alarmstichwort auf "Feuer 4 - Menschenleben in Gefahr" erhöht. In
der Folge wurden der Dienst habende A-Dienst und der ehrenamtliche
Löschzug Refrath sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug und zwei
Rettungswagen der Rettungswachen Süd und West alarmiert.

Wegen der möglichen höheren Zahl an Verletzten oder Betroffenen
wurde durch die Leitstelle kurz darauf das Alarmstichwort
"Massenanfall von Verletzten I" ausgelöst, woraufhin der Leitende
Notarzt, der Organisatorische Leiter Rettungsdienst, das
Notarzteinsatzfahrzeug der Rettungswache Nord, ein Rettungswagen und
ein Krankentransportwagen des Rheinisch-Bergischen Kreises besetzt
durch die Johanniter sowie ein Rettungswagen der Feuerwehr Köln zur
Einsatzstelle alarmiert wurden.

Vor Ort waren Flammen und starke Rauchentwicklung vom Balkon einer
Wohnung im ersten Obergeschoss eines Hochhauses zu bemerken. Der
Brand drohte, sich sowohl nach oben in die darüber gelegene Wohnung
im zweiten Obergeschoss, wie auch seitlich auf die benachbarte
Wohnung im ersten Obergeschoss auszudehnen.

Nach der ersten, kurzen Lageerkundung gingen zwei Trupps unter
Pressluftatmer über den Treppenraum zur Menschenrettung und
Brandbekämpfung mit zwei Rohren vor, während zeitgleich über eine
Drehleiter Menschenrettung und Brandbekämpfung von außen vorbereitet
wurden.

Durch den Rettungsdienst wurden insgesamt sieben Personen
untersucht und fünf von diesen in nahe gelegene Krankenhäuser zur


Weiterbehandlung befördert. Ein Patient wurde durch Brandrauch und
-gase so schwer verletzt, dass er unter notärztlicher Begleitung in
ein Krankenhaus der Maximalversorgung nach Köln transportiert wurde.

Parallel dazu wurden alle oberhalb und unterhalb der Brandwohnung
gelegenen Wohnungen sowie die seitlich gelegenen Wohnungen desselben
Hauses und eine Wohnung des Nachbarhochhauses auf eine eventuelle
Ausbreitung von Brandrauch oder -gasen kontrolliert. Durch die
Einsatzkräfte konnten jedoch keine Gefährdungen festgestellt werden,
so dass alle Wohnungen - bis auf die Brandwohnung - nach Einsatzende
wieder freigegeben werden konnten.

Während des Feuerwehreinsatzes mussten die Reginharstraße und
Giselbertstraße zur Aufstellung der Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr
und Rettungsdienst durch die Polizei gesperrt werden.

Eingesetzt waren 16 Einsatzkräfte der Feuerwachen Süd und Nord, 25
Einsatzkräfte der ehrenamtlichen Löschzüge Bensberg und Refrath sowie
16 Rettungsdienstkräfte mit insgesamt 14 Feuerwehr- und 9
Rettungsdienstfahrzeugen. Die Einsatzleitung hatte der A-Dienst, Jörg
Huppatz.

Nach Ende des Einsatzes wurde die Einsatzstelle durch die
Feuerwehr um 17:49 Uhr an die Polizei übergeben.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bergisch Gladbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Elmar Schneiders
Telefon: 02202 / 238 - 538
Fax: 02202 / 238 - 419
E-Mail: elmar.schneiders(at)feuerwehr-gl.de
www.feuerwehr-gl.de
Twitter: www.twitter.com/feuerwehrgl
Facebook: www.facebook.com/feuerwehrgl
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1353934

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Bergisch Gladbach

Ansprechpartner: FW-GL
Stadt: Bergisch Gladbach

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen
Begrüßung der Bäderdienstbeamten in der Polizeiinspektion Anklam
Gescher - Musixboxen gestohlen
Schöppingen - Kasse gestohlen
Ahaus - In Gaststätte eingebrochen

Alle SOS News von Feuerwehr Bergisch Gladbach

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de