. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Zwei Einsätze gleichzeitig in der Innenstadt - Drehleiter leistete Tragehilfe und Rettungshubschrauber landete am Bleichstein

03.12.2015 - 14:09 | 1356887



(ots) -
Zeitgleich gingen am Vormittag zwei Einsätze bei der Feuerwehr
Herdecke um 11:03 Uhr ein: So wurde in der Hauptstraße die Drehleiter
zur Unterstützung des Rettungsdienstes benötigt. In einer Arztpraxis
in der Sally-Grünewald-Straße ereignete sich ein internistischer
Notfall. Hierfür war neben dem Rettungswagen ein Notarzt
erforderlich. Da kein bodengebundener Notarzt mehr frei war, musste
die Luftrettung alarmiert werden. Die Feuerwehr rückte hier zur
Landeplatzsicherung mit einem Löschfahrzeug aus.

Die Drehleiter rückte zur Hauptstraße aus und führte für den
Rettungsdienst Tragehilfe bei einem Patienten im 2. Obergeschoss
durch. Dabei wird die Trage des Rettungsdienstes auf ein spezielles
Tragegestell am Drehleiterkorb befestigt. Der Patient wird mit der
Drehleiter dann behutsam nach unten gefahren.

An der zweiten Einsatzstelle musste zunächst überlegt werden, wo
der Hubschrauber landen konnte. Der zunächst angedachte Landeplatz
auf der Kreuzung zur Brinkstraße musste aus Sicherheitsgründen
verworfen werden. In unmittelbarer Nähe befand sich der Wochenmarkt
mit vielen Besuchern und unbefestigten Ständen. Der Pilot des
"Christoph 8" aus Lünen und der Feuerwehr Einsatzleiter entschieden
sich, dass der Hubschrauber schließlich am Bleichsteingelände
landete. Das Löschfahrzeug fuhr daraufhin zur Bleichsteinwiese.
Danach wurden die Notärztin und der Rettungsassistent mit dem
Löschfahrzeug zur Arztpraxis in die Sally Grünewald-Straße gefahren.
Nach der Erstbehandlung wurde die 70 jährige Patientin aus Hagen mit
dem Rettungswagen und in Notarztbegleitung in ein Dortmunder
Krankenhaus gefahren. Der Hubschrauber flog hinterher um die Kollegin
in Dortmund wieder aufzunehmen.

Beide Einsätze konnten nach 60 Minuten beendet werden. "Diese
Einsätze zeigen die hohe Flexibilität der Feuerwehr. Beide


Einsatzstellen konnten ohne Zeitverzug sofort mit zwei Fahrzeugen
angefahren werden. Das zwei Einsätze gleichzeitig an der Wache
einlaufen, ist ein absoluter Ausnahmefall", so der Leiter der
Feuerwehr Hans-Jörg Möller.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240
E-Mail: christian.arndt(at)feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1356887

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Herdecke

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Herdecke



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Gäufelden: handgreifliche Auseinandersetzung an Bushaltestelle; Nufrigen: 56-Jähriger randaliert in der Schillerstraße
Baucontainer aufgebrochen
Unfallflucht am Friedhof Bombogen
Versammlungen "Klimastreik für mehr Klimaschutz" und "Parking Day" in der Innenstadt - Polizei Münster übernimmt Schutz der Versammlungen und Verkehrslenkung
Mülheim an der Ruhr: Mädchen läuft auf Straße und wird von Auto erfasst

Alle SOS News von Feuerwehr Herdecke

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de