. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Brennende Matratze im Matthias-Claudius-Heim

03.12.2015 - 21:19 | 1357082



(ots) - Donnerstag, 03.12.2015, 18.55 Uhr, Stargarder
Straße, Hassels

Am frühen Abend musste die Feuerwehr Düsseldorf mit einem
Großaufgebot zur Stargarder Straße ausrücken. Es brannte eine
Matratze in einem Zimmer. Eine Person, die sich noch in der Wohnung
befand, konnte sich selbst in Sicherheit bringen und wurde zur
weiteren Abklärung ins Krankenhaus verbracht.

Gegen 18.55 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf eine
telegrafische Feuermeldung im Matthias-Claudius-Heim gemeldet.
Umgehend alarmierte der Disponent den Löschzug aus Garath und
Wersten, Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr sowie den städtischen
Rettungsdienst. Während sich die ersten Kräfte noch auf der Anfahrt
befanden, wurde die Feuermeldung durch einen Anruf, des sich vor Ort
befindlichen Sicherheitsdienstes, bestätigt. Dieser meldete eine
brennende Matratze in einem Zimmer. Daraufhin wurde durch die
Leitstelle eine Alarmstufenerhöhung durchgeführt. Am Einsatzort
eingetroffen schickte der Einsatzleiter sofort vier Feuerwehrmänner
unter Atemschutz und Löschschlauch zur Menschenrettung vor, da nicht
ausgeschlossen werden konnte, ob alle Personen aus dem Brandbereich
evakuiert worden sind. Schnell konnte Entwarnung gegeben werden. Alle
Personen haben sich selbst in Sicherheit bringen können. Die besagte
Matratze wurde abgelöscht und ins Freie befördert. Die verrauchten
Bereiche wurden durch die Feuerwehr gelüftet. Die Person, die sich
zum Zeitpunkt der Brandentstehung noch in der Wohnung befand, wurde
vorsorglich auf Rauchgasvergiftung kontrolliert und zur weiteren
Abklärung ins Krankenhaus verbracht. Der Einsatz dauerte eine Stunde
und der entstandene Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt.
Die Brandwohnung ist nicht mehr nutzbar. Zur Brandursache kann keine
Aussage getätigt werden.






Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Düsseldorf
Pressedienst Feuerwehr Düsseldorf
Telefon: 0211.8920180
E-Mail: philipp.tefke(at)duesseldorf.de
http://www.feuerwehr-duesseldorf.de
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1357082

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr D

Ansprechpartner: FW-D
Stadt: Düsseldorf

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Vermisste 51-Jährige wieder aufgetaucht
Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person, Folgeunfall im Stau
"Abend der Bewerber" beim Polizeikommissariat Holzminden
Mülltonnenbrand griff auf Haus über - Zeugen gesucht!
Verkehrsunfallflucht in Polch

Alle SOS News von Feuerwehr D

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de